nach oben
Im Spitzenspiel zeigte Wilferdingen mit Sebastian Hartmann (links) dem FSV Eisingen mit Andreas Schäfer (am Ball) die Grenzen auf. Foto: Hennrich
Im Spitzenspiel zeigte Wilferdingen mit Sebastian Hartmann (links) dem FSV Eisingen mit Andreas Schäfer (am Ball) die Grenzen auf. Foto: Hennrich
24.09.2017

Kreisklasse A1: Wilferdingen baut Führung aus

Pforzheim. Der FC Kieselbronn kassierte gegen 08 Mühlacker eine 0:1-Heimniederlage und dadurch hat Wilferdingen, das Eisingen im Spitzenspiel mit 2:0 bezwang, jetzt an der Tabellenspitze der A-Liga 1 Pforzheim einen satten Vorsprung von fünf Zählern. Auf Rang vier hat Ersingen II (3:2 gegen Ötisheim) Zaisersweiher (0:3 gegen Königsbach) abgelöst.

Göbrichen – Knittlingen 1:3. Der Hausherr hatte die erste Chance, in Front ging freilich der Gast (20.). Corredu glich zwar zum 1:1 aus (40.), aber noch vor der Pause gingen die Fauststädter wieder nach vorn. Nach dem Wechsel ausgeglichenes Spiel, in dem der Gast mit dem 1:3 alles klar machte.

Zaisersweiher – Königsbach 0:3. Königsbach erwischte den besseren Start, ging durch Julian Hoffmann in Front (8.). Wenig später kassierte der Gastgeber einen Feldverweis, nahm trotz Unterzahl das Heft in die Hand. Tore wollten sich aber nicht einstellen und nach der Pause erwies sich der SVK als konterstark und entschied die Partie durch Kigham (60.) und Veile (77.), obwohl man auch eine rote Karte sah (65.).

Ersingen II – Ötisheim 3:2. Start nach Maß für die Ersinger mit dem schnellen 1:0 durch Fabio Gauss (5.), der auch gleich das 2:0 folgen ließ (25.). Gleich nach dem Wechsel verkürzte Marco Keller und nachdem der Hausherr eine Ampelkarte kassiert hatte (63.), glich Omar Dibba zum 2:2 aus (64.). Eine Minute vor dem Ende machte Gauss seine Farben aber doch zum Sieger.

Kieselbronn – 08 Mühlacker 0:1. In der ersten halben Stunde dominierte der Gastgeber das Spiel, kam aber selten zu klaren Torchancen. In der Folge kamen die Senderstädter besser ins Spiel, gaben nach dem Wechsel den Ton an und nachdem FCK-Goalie Ralph Augenstein erst noch dreimal glänzend parierte, entschied Walid Aldarwish die Partie doch zugunsten der Gäste (81.).

Enzberg – Lienzingen 0:1. Klare Dominanz in Hälfte eins für die Viktoria, die Angreifer wollten aber das Tor nicht treffen. Und so kam, was kommen musste: Plötzlich hatte Moritz Kern die Gäste in Führung geschossen (66.). Die Punkte gingen nach Lienzingen.

Hagenschieß – Nußbaum 3:5. Turbulentes Spiel am Kirschenpfad, wo die SK durch ein Eigentor von Marcel Gauss in Front ging (3.) und durch Alexander Huber das 2:0 nachlegte (24.). Zur Pausenführung reichte das aber nicht, Tristan Rajkovic (34.) und Ovidiu-Nicolae Iernutian (39.) sorgten für den Gleichstand. Ein Eigentor von Adrian Schrodt (68.) bescherte dem Gast die Führung, die Nico (70.) und Luca Bastian (72.) auf 5:2 ausbauten. Benedikt Peuker konnte danach nur noch Ergebniskosmetik betreiben (80.).

Wilferdingen – Eisingen 2:0. Die Alemannen hatten schon in Hälfte eins mehr vom Spiel, konnten aber ihre Chancen nicht nutzen. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel dann doch das 1:0, für das Hartmann verantwortlich zeichnete. Danach erspielte sich Eisingen zwar ein optisches Übergewicht, die Wilfer-dinger Abwehr ließ aber nichts anbrennen und als Herceg zum 2:0 getroffen hatte (90.), war die Sache gelaufen.

Buckenberg II – SF Mühlacker 5:0. Starker Auftritt der Buckenberg-Elf, die den Senderstädtern keine Chance ließ. Daffeh (30.) und Colak (38.) sorgten dabei für die 2:0-Pausenführung, die Rieger (56.) und erneut Colak (66.) bei einem Eigentor von Essig (60.) noch auf 5:0 ausbauten.