nach oben
Durch ein Eigentor kamen die Knittlinger um Dirk Oettinger (rechts) noch einmal an die Sportfreunde aus Mühlacker mit Matej Simunovic ran, die kurz vor Schluss aber den Deckel zu machten. Foto: Becker
Durch ein Eigentor kamen die Knittlinger um Dirk Oettinger (rechts) noch einmal an die Sportfreunde aus Mühlacker mit Matej Simunovic ran, die kurz vor Schluss aber den Deckel zu machten. Foto: Becker
25.09.2016

Kreisklasse A1: Zaisersweiher rückt mit einem 4:1-Sieg an die Spitze

Knittlingen hat im Spitzenspiel bei den Sportfreunden Mühlacker mit 1:3 verloren und muss die Tabellenführung wieder an Zaisersweiher abgeben, das Ersingen II mit 4:1 bezwang. Neu auf Platz zwei ist jetzt Ispringen, das Nußbaum mit 2:0 niederrang, während Wilferdingen mit dem 4:0-Sieg bei Kieselbronn II auf Rang drei kletterte.

Ispringen – Nußbaum 2:0. Mann des Tages in Ispringen war Daniel Reule, der die Gastgeber früh mit einem verwandelten Elfmeter in Führung brachte (12.) und mit dem 2:0 die Weichen endgültig auf Sieg stellte (67.), ehe Nußbaum nach einer Ampelkarte (80.) die Partie in Unterzahl zu Ende spielen musste. SF Mühlacker – Knittlingen 3:1. Die Senderstädter waren im Spitzenspiel den entscheidenden Tick cleverer und behielten so am Ende das bessere Ende für sich. Per Elfmeter hatte René Huck dabei für die 1:0-Pausenführung gesorgt (35.) und Maxin zum 2:0 nachgelegt (65.). Neue Spannung dann nach dem Anschlusstor der Fauststädter durch ein Eigentor von Demirdak (75.), aber erneut Maxin packte den Dreier in trockene Tücher (81.). Singen II – Ötisheim 1:1. Lange verlief die ausgeglichene Partie ohne die großen Höhepunkte, dann wurde es in der Schlussphase plötzlich turbulent: Erst brachte Müller die Gäste in Front (83.), dann glich Huser postwendend aus (87.) und schließlich kassierten beide Parteien nach einer Rangelei noch einen Platzverweis. Kieselbronn II – Wilferdingen 0:4. Zur Pause führen die Alemannen nach einem Elfmetertor von Johannes Schäfer (29.) mit 1:0, gleich nach Wiedergebinn legte Julian Walch das 0:2 nach (49.) und Simon Hartmann (64.) und Jens Bauer (90.) stellten das Ergebnis schließlich auf 4:0 für den spielbestimmenden Gast. Göbrichen – 08 Mühlacker 2:2. Zur Pause führten die Senderstädter nach einem Kontertor von Vali mit 1:0, nach Wiederbeginn dann Göbrichen mit mehr Dampf und per Elfmeter glich Mingoia zum 1:1 aus. Salman brachte 08 postwendend wieder nach vorn, aber Pille wusste mit dem 2:2 die richtige Antwort, ehe in der Schlussphase bei beiden Teams noch ein Akteur vorzeitig unter die Dusche musste. Lienzingen – Königsbach 1:0. In einem weitgehend ausgeglichenen Spiel hatte Lienzingen schon in Hälfte eins die klareren Chancen, verpasste aber die mögliche Führung. Für die zeichnete dann Mesut Demirdak in der 52. Minute verantwortlich, ehe in der Schlussminute Königsbachs aufgerückter Goalie fast noch ausgeglichen hätte, sein Kopfstoß wurde aber von der Linie gekratzt. Zaisersweiher – Ersingen II 4:1. Zaisersweiher gab gleich den Ton an und ging durch Florian Besler auch in Front (14.), mit zunehmender Spieldauer wurde der Gast aber stärker, glich durch Fabrice Meier aus (34.), ehe Alexander Wyrich mit dem Pausenpfiff zum 2:1 traf. Zwei späte Tore von Denis Öztürk (80., 85.) sorgten schließlich noch für ein glattes Ergebnis. Enzberg – Buckenberg II 2:2. Der Gast erwischte den besseren Start und ging durch Hiller schnell in Front (11.) und auch danach wollte bei der Viktoria lange Zeit nichts richtig zusammenlaufen und Pichele traf gar zum 0:2 (78.). Dann endlich erwachte der Hausherr und rettete durch Tobias Scheider mit dessen erstem Ballkontakt (83.) und Rolle, der nach einem langen Freistoß von Voges einnickte (93.) noch einen Punkt. sim