nach oben
In dieser Szene gegen Feldrennachs Cenk Gümüs (rechts) ist Weilers Francesco Piraino zwar am Boden, am Ende war er als Schütze des Goldenen Tores aber obenauf.  Foto: Becker
In dieser Szene gegen Feldrennachs Cenk Gümüs (rechts) ist Weilers Francesco Piraino zwar am Boden, am Ende war er als Schütze des Goldenen Tores aber obenauf. Foto: Becker
18.09.2016

Kreisklasse A2: Engelsbrand, Langenalb und Tiefenbronn weiter souverän

Pforzheim. Engelsbrand führt nach dem 6:1-Sieg in Mühlhausen die Rangliste der Fußball-Kreisklasse A 2 weiter mit blütenreiner Weste an, Langenalb (5:0 bei Neuhausen-Hamberg) und Tiefenbronn (4:0 bei Birkenfeld II) zeigten sich aber auch treffsicher und bleiben dran. In Lauerstellung sind Weiler (1:0 gegen Feldrennach) und Wildbad (7:0 gegen Hohenwart-Würm).

Birkenfeld II – Tiefenbronn 0:4. Hakan Cepni sorgte nach einer halben Stunde für die 1:0-Pausenführung der Tiefenbronner und legte nach knapp einer Stunde zwei weitere Treffer nach. Für den 4:0-Endstand sorgte Hani Ghanim Haji (67.).

Oberes Enztal – Calmbach II 3:2. Die Hausherren hatten schon vor der Pause ein klares Chancenplus, erst nach Wiederbeginn glückte aber durch Patrick Keller die Führung (55.). Stefan Anderle glich postwendend aus (65.), aber Lukas Girrbach nach einer Ecke (70.) und Marcel Vischer mit einem Kontertor (80.) stellten die Weichen auf Sieg, ehe Sercan Aksu verkürzte (85.).

Weiler – Feldrennach 1:0. In einem gutklassigen Spiel ging es nach ausgeglichenem Verlauf torlos in die Pause. Dann schaltete Weiler einen Gang hoch und ging durch Francesco Piranio in Front (47.). Danach verpasste man bei guten Chancen das mögliche 2:0 und so blieb es bis zum Schluss spannend.

Neuhausen-Hamberg – Langenalb 0:5. Schnelle Gästeführung durch Alexander Railean (11.), dann legte Mario Heidt zum 0:2 nach (33.) und erneut Railean machte schon zur Pause alles klar (40.). Auch für das 4:0 zeichnete der bärenstarke Railean verantwortlich (77.), den Schlussstrich unter eine einseitige Partie zog dann Louis Mangler (87.).

Mühlhausen – Engelsbrand 1:6. 30 Minuten mischten die Würmtäler munter mit, dann stellten Bleich (35.) und Kilic (44.) die Weichen aber auf Gästesieg. Nachdem Kilic zum 0:3 getroffen hatte (48.), erhöhten Nonnenmacher (55.), Bleich (57.) und Supper (79). Der Ehrentreffer gelang Ilg (83.).

Wildbad – Hohenwart-Würm 7:0. Aksoy brachte die Badstädter in Abstaubermanie in Front (26.), dann kassierte beim Gast Turhan die Ampelkarte und Jawo verwandelte den fälligen Elfmeter zum 2:0 (45.). Beim Gang in die Kabine kassierte Jawo Rot und so war wieder personeller Gleichstand, der dem Gast aber nichts nutzte: Teufel (47., 55.), Köymen (62., 90.) und Unat (76.) trafen.

Wimsheim – Dobel 2:2. Marco Mössner brachte den Gastgeber schnell in Front (11.), scheiterte dann aber mit einem Elfmeter (20.) und plötzlich hatte Johannes Krist ausgeglichen (40.). Gleich nach der Pause sorgte Mössner für die erneute Wimsheimer Führung, Michael Müller wusste die passende Antwort (60.) und am Ende setzte es noch Rot für Wimsheims Malik Cham (80.) und Geld-Rot für Gästespieler Jonas Treiber (85.).

Ellmendingen – Unterreichenbach-Schwarzenberg 4:3. Per Eigentor gingen die Gastgeber in Führung (22.), Lempert glich zum 1:1 aus (30.). Maurice Schleeh sorgte für das 1:2 (48.) und nach dem 2:2 von Yavuz (52.) traf Robin Schleeh zur erneuten Gästeführung (65.). Corbisiero (78.) und Heider (89.) drehten den Spieß aber noch einmal um.