nach oben
20.11.2016

Kreisklasse A2: FC Engelsbrand gibt sich weiter keine Blöße, Verfolger bleiben dran

Der FC Engelsbrand führt nach dem 4:1-Sieg gegen Feldrennach weiter klar die Tabelle in der Fußball-Kreisklasse A2 Pforzheim an. Der FV Tiefenbronn (5:0 bei Calmbach II), der FV Langenalb (5:0 beim FC Oberes Enztal) und der TSV Weiler (5:1 gegen Wildbad) bleiben aber weiter vorne dabei.

Calmbach II – Tiefenbronn 0:5. Wild brachte den Gast schnell in Front (14.) und mit einer direkt verwandelten Ecke legte Rödig das 0:2 nach (21.). Danach spielten die Enztäler zwar munter mit, Tiefenbronn behielt aber den Überblick und kam nach der Pause durch Haji (55.), Weishäupl (71.) und Körner (88.) noch zu drei weiteren Treffern.

Oberes Enztal – Langenalb 0:5. Verdienter Erfolg der Langenalber, die das Spiel klar beherrschten, aber bis kurz vor der Pause warten mussten, ehe Luis Mangler endlich zum 0:1 traf. Gleich nach Wiederbeginn dann ein Doppelschlag der Gäste durch Alexandr Railean (46.) und Benjamin Becker (47.) und die beiden schraubten das Ergebnis auch noch auf 0:5 (68., 84.).

Weiler – Wildbad 5:1. In einem hochklassigen Spiel sah beim Gast Keschin nach einer Tätlichkeit die Rote Karte (25.) und in Überzahl brachte Colin Ölschläger die Hausherren kurz vor der Pause in Front (40.). Roland Kästel (55.) und erneut Ölschläger (63.) stellten das Ergebnis auf 3:0, ehe Aksoy wieder Hoffnungen im Lager der Badstädter weckte (70., Patrick Eberle (85.) und Kästel (86.) aber Weiler noch zum klaren 5:1-Sieger machten.

Neuhausen-Hamberg – Birkenfeld II 2:3. Blitzstart der Gäste mit der Führung durch Felix Scheuffler (7.), Patrick Huber sorgte für den 1:1-Pausenstand (20.). Nach dem Seitenwechsel dann ein vorentscheidender Doppelschlag der Birkenfelder durch Timo Kusterer (55.) und Okan Unat (63.). Robert Dörwang verkürzte zwar wieder (82.), zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr.

Ellmendingen – Dobel 4:1. Die Sportfreunde Dobel hatten zunächst mehr vom Spiel und gingen durch ein Elfmetertor von Kleinheinz auch nach vorn (15.). Dann übernahmen die Winzer das Kommando und drehten durch einen Doppelschlag von Geppert (28.) und Golkowski (30.) den Spieß um. Die Vorentscheidung dann durch das 3:1 von d’Antoni (71.), ehe Yavuz einen Elfmeter im Nachschuss zum 4:1-Endstand verwandelte (79.).

Unterreichenbach/Schwarzenberg – Hohenwart/Würm 3:1. In einem recht ruppigen Derby brachte Troglia die Gäste in Front (6.), mit einem an ihm selbst verursachten Foulelfmeter glich Tim Schöninger für die zwischenzeitlich tonangebenden Hausherren zum 1:1 zur Pause aus (21.). Per Handelfmeter sorgte Schöninger auch für die 2:1-Führung (56.), ehe Pascal Faisst auf 3:1 erhöhte (61.) und die Gäste noch einen Feldverweis kassierten.

Engelsbrand – Feldrennach 4:1. Feldrennach spielte zunächst flott mit, dann übernahm der FCE aber das Kommando und ging durch Kilic auch in Front (30.). Aus heiterem Himmel glich Rittmann mit dem Pausenpfiff aus und der Gast war nach dem Wechsel zunächst wieder forsch dabei. Bald übernahm der Hausherr aber wieder das Kommando und Supper (70.), Lojewski (78.) und Bleich (Handelfmeter, 88.) sorgten noch für ein klares 4:1.

Mühlhausen – Wimsheim verlegt.