760_0900_98963_Silas_Kusterer_v_Sammy_Markowis_h_2.jpg
Im Spitzenspiel war Tabellenführer Alemannia Hamberg mit Silas Kusterer dem 1. FC Dietlingen (hinten Sammy Markowis) voraus. Nach ihrem 4:1-Sieg stehen die Hausherren in der Kreisklasse a 2 vor der Meisterschaft.  Foto: Becker 

Kreisklasse A2: Hamberger Elf nach Sieg gegen Dietlingen einen Schritt näher am Titel

Im Spitzenspiel der Fußball Kreisklasse A2 Pforzheim hat Hamberg gegen Dietlingen mit 4:1 gewinnen. So könnte der FC Alemannia die Meisterschaft am nächsten Spieltag bei Huchenfelds zweiter Mannschaft schon unter Dach und Fach bringen. Spannend wird es wieder im Kampf um Platz zwei.

Neuhausen – Huchenfeld II 1:2. Ein Eigentor von Alexander Clauß bescherte den Gästen die frühe Führung (12.). Kay Essig legte nach 68 Minuten nach. Zu spät dann der Neuhausener Anschlusstreffer: Patrick Rödig traf erst in der 89. Minute.

Dobel – Höfen 3:4. Frühe Gästeführung durch Fabian Scarafilo (9.), dann wendeten aber Patrick Kleinheinz (16., Elfmeter) und Fabian Bott (31.) das Blatt, ehe Stefan Rapp (39.) den 2:2-Pausenstand besorgte. Dennis Reiser brachte die Gastgeber per Strafstoß wieder nach vorn (61.): Danach verpasste man bei besten Chancen das 4:2. Dies rächte sich am Ende: Für den VfL Höfen drehten Larry Osa-obo (73.) und Michael Ikheni (93.) den Spieß nochmal um.

Hamberg – Dietlingen 4:1. Gleich zu Beginn Elfmeter für den Gast, aber vom Innenpfosten prallte der Ball zurück ins Feld. In Führung ging dann Hamberg, als Ruven Sparn traf (25.). Per Seitfallzieher legte Silas Kusterer das 2:0 nach (68.). Alles klar war nach dem 3:0 von Alexander Jawo (74.). Christian Ziegler verkürzte zwar (81.), aber Jawo stellte dann per Strafstoß den alten Abstand her.

Unterreichenbach-Schwarzenberg – Ellmendingen 3:1. Vom Anstoß weg gaben die Hausherren den Ton an und gingen bald durch Samuel Köhle in Front (20.). Tim Schöninger legte das 2:0 nach (35.). Alles klar war spätestens nach einem Freistoßkracher von Pascal Faisst in den Torwinkel (46.). Für die Gäste verkürzte Jannik Bleiholder spät (78.).

Oberes Enztal – Schellbronn 2:4. Enttäuschende Vorstellung der Enztäler, die durch den Doppelpack von Frieder Nonnenmann (17., 38.) schnell auf die Verliererstraße gerieten. Marcel Vischer verkürzte (42.): Nach dem 1:3 von Leon Sträter (46.) verkürzte Philipp Kappel (47.). Der Schellbronner Roberto Salicandro machte jedoch mit dem 2:4 den Sack zu (58.).

Feldrennach – Calmbach 2:1. Feldrennach hatte in Hälfte eins mehr Ballbesitz, kam aber zu keiner klaren Torchance und sorgte mit einem Eigentor auch noch für die Gästeführung (25.). Nach dem Wechsel dann ein ausgeglichenes Spiel mit dem glücklicheren Ende für den Gastgeber: Erst glich Benjamin Kling aus (64.), dann traf Philipp Eisele zum 2:1 (84.).

Mühlhausen – Tiefenbronn 2:2. Stimmungsvolles Derby in Mühlhausen mit schnellem 2:0 der Gäste für die Rafel Volz (11.) und Kubilay Tungan (17.) trafen. Dominik Wirth verkürzte schnell und nach einer Ampelkarte für den Gast (40.) dominierte der Hausherr Abschnitt zwei klar, scheiterte aber immer wieder am bärenstarken Torhüter Lauser, ehe Jonas Ilg doch noch ausglich (80.).

Engelsbrand – Birkenfeld II 2:0. Pro Hälfte ein spätes Tor und eine sichere Abwehrreihe macht am Ende drei Zähler für den FCE. Gegen das Reserve-Team des Landesligisten Birkenfeld trafen Patrick Schuster per Elfmeter(43.) und Niclas Grosse (88.).