nach oben
Einen packenden Kampf lieferten sich im Spitzenspiel der FV Tiefenbronn mit Daniel Weishäupl (rechts) und der FV Langenalb mit Fabian Faaß (links). Foto: Becker
Einen packenden Kampf lieferten sich im Spitzenspiel der FV Tiefenbronn mit Daniel Weishäupl (rechts) und der FV Langenalb mit Fabian Faaß (links). Foto: Becker
30.10.2016

Kreisklasse A2: Langenalb gewinnt Topspiel

Spitzenreiter Engelsbrand setzte sich in Dobel mit 3:2 durch und hat in der Fußball-Kreisklasse A 2 Pforzheim nun vier Zähler Vorsprung, weil der bisherige Zweite Tiefenbronn im Spitzenspiel gegen den neuen Zweiten Langenalb 1:2 unterlag.

Birkenfeld II – Calmbach II 0:1. Zweiter Saisonsieg der Enztäler, mit dem sie dem Kontrahenten bis auf einen Zähler auf den Pelz rückten. Schütze des goldenen Tores im Keller-Duell war Stephan Anderle in der 65. Minute.

Oberes Enztal – Neuhausen/ Hamberg 4:2. Die Gastgeber brannten zunächst zwar nicht gerade ein Feuerwerk ab, waren aber im Angriff äußerst treffsicher und legten so durch Patrick Keller (12., 30.) und Benjamin Keck (21.) eine 3:0-Führung vor. Noch vor der Pause verkürzte der Gast zwar, Nico Knospe stellte aber mit einem tollen Dropkick den alten Abstand wieder her (73.). Danach konnte Neuhausen/Hamberg per Elfmeter nur noch Ergebniskosmetik betreiben (85.).

Weiler – Mühlhausen 3:1. Jonas Ilg brachte die Würmtäler zwar schnell in Front (6.), danach spielte aber nur noch Weiler. Folgerichtig glich Francesco Piranio nach einer halben Stunde nach allerdings einigen vergebenen Chancen aus. Nach der Pause machten Markus Schüler (50.) und Robin Fischer (75.) die Hausherren zum hochverdienten Sieger.

Hohenwart/Würm – Feldrennach 1:2. Durchgang eins verlief ausgeglichen mit dem besseren Ende für Feldrennach durch das 0:1 von Rittmann (40.). In der 70. Minute fiel der verdiente 1:1-Ausgleich durch Vollmer, dann wollte der Hausherr auch den Sieg, stand aber nach einem Kontertor von Rittmann (83.) am Ende sogar mit leeren Händen da.

Tiefenbronn – Langenalb 1:2. Langenalb war in Hälfte eins die aktivere Mannschaft, ging durch Irmler auch in Führung (37.). Davor haderten die Einheimischen aber mit dem Unparteiischen, der Rödigs Treffer nicht anerkennen wollte. Nach der Pause drängte Tiefenbronn auf den Ausgleich, lief aber in einen Konter, den Sickinger zum 0:2 abschloss (66.). Leicht konnte danach nur noch auf 1:2 verkürzen (72.).

Dobel – Engelsbrand 2:3. Mit dem letzten Aufgebot lieferte Dobel dem Spitzenreiter einen großen Kampf, unterlag am Ende aber mit 2:3. Kilic (8.) und Bleich (30.) hatten dabei für das 0:2 zur Pause gesorgt, Johannes Krist verkürzte einmal (50.) und nach dem 1:3 von Bleich (60.) Christoph Füge ein zweites Mal.

Wimsheim – Unterreichenbach/Schwarzenberg 5:3. Nach einer Viertelstunde traf Michael Klingel zum 1:0 und in der nächsten Viertelstunde legten Marco Mössner (2) und Valentin Hampel (2) vier Treffer nach. Mit dem Pausenpfiff betrieb der Gast durch Robin Mesaros erste Ergebniskosmetik und am Ende der Partie durch Rafael Cruz (85.) und Tobias Bott (89.) noch eine weitere.

Wildbad – Ellmendingen 6:3. Besserer Start der Winzer mit dem 0:1 durch Pascal Czora (6.), Erdogan Aksoy glich zum 1:1 aus (15.) und Justin Baumannn sorgte für die erneute Gästeführung (19.). Mit einem Doppelschlag drehten Vadim Schmidt (56.) und Aksoy (59., Elfmeter) den Spieß um und Alex Jawo (75.) und Nicola Teufel produzierten eine weitere Tordoublette (75., 76.). Manuel Pföhler betrieb späte Ergebniskosmetik (90.), aber Yusuf Unat machte in der Nachspielzeit das halbe Dutzend für die Badstädter voll.