nach oben
Verbissen wurde um jeden Ball gekämpft. Am Ende trennten sich der SV Neuhausen mit Kevin Sauter (links) und Feldrennach mit Felix Reister 0:0. Foto: Hennrich
Verbissen wurde um jeden Ball gekämpft. Am Ende trennten sich der SV Neuhausen mit Kevin Sauter (links) und Feldrennach mit Felix Reister 0:0. Foto: Hennrich
24.09.2017

Kreisklasse A2: Spitzenreiter Wimsheim büßt weitere Punkte ein

Wimsheim kam zwar gegen den FC Oberes Enztal nicht über ein 1:1 hinaus, bleibt in der A 2 aber auf dem Platz an der Sonne. Allerdings hat Engelsbrand nach dem 6:0 gegen Gräfenhausen punktemäßig aufgeschlossen. Boden gutmachen in der Tabelle konnten mit 4:1-Siegen der FV Tiefenbronn (gegen Ellmendingen) und der FC Birkenfeld II (bei Unterreichenbach-Schwarzenberg). Die Punkte geteilt haben Dobel und Mühlhausen sowie Wildbad und Höfen jeweils mit 2:2, Schellbronn und Calmbach mit 1:1 und Feldrennach und Neuhausen mit 0:0.

Feldrennach – Neuhausen 0:0. Völlig ausgeglichenes Spiel mit wechselseitigen Chancen – aber keinen Toren. Und deshalb wurden die Punkte am Ende gerechterweise geteilt.

Wildbad – Höfen 2:2. Nach 78 Minuten schien die Partie zugunsten der Gäste gelaufen, denn da hatte Roberto Stoffel seinem Führungstreffer aus der 39. Minute mit einem verwandelten Strafstoß das 0:2 folgen lassen. Auch nach 90 Minuten stand es 0:2, dann kam aber die Nachspielzeit, in der erst Erdogan Aksoy verkürzte (90. +2) und dann Waldemar Schmidt noch ausglich (90. +5).

Tiefenbronn – Ellmendingen 4:1. Vom Anstoß weg brachte Mahonni die stark aufspielenden Einheimischen in Front, dann dauerte es freilich bis zur 49. Minute, ehe Saytas auf 2:0 erhöhen konnte. Postwendend verkürzte zwar Hoffmann, aber jeweils auf Zuspiel des überragenden Alex Jawo machte Mahonni mit einem Doppelpack alles klar (78., 85.) für die Platzherren.

Wimsheim – Oberes Enztal 1:1. In einer Partie mit einem Chancenplus für Wimsheim wurden am Ende die Punkte geteilt. Wobei den beiden Treffern jeweils ein krasser Torwartfehler vorausging, so als Denis Mrmic zum 1:0 getroffen hatte (47.) und David Gauss postwendend das 1:1 markieren konnte (51.).

Unterreichenbach-Schwarzenberg – Birkenfeld II 1:4. Verdienter Sieg für die Birkenfelder, die sich in dieser Begegnung schlicht als die bessere Mannschaft erwiesen.

Dobel – Mühlhausen 2:2. Lange sah das nach einer klaren Sache für Dobel aus, nachdem Thomas Ihli die 1:0-Pausenführung besorgt hatte (26.) und Tobias Treiber das 2:0 nachlegen konnte (48.). Dann kamen aber die Schlussminuten, in denen Mühlhausen plötzlich verkürzt hatte (84.) und per Strafstoß sogar noch ausglich (89.).

Engelsbrand – Gräfenhausen 6:0. Engelsbrand kam gegen das Schlusslicht schnell durch Daniel Akay zur 1:0-Führung (7.). Dabei blieb es bis in die Schlussviertelstunde, in der dann Gräfenhausen noch fünf Treffer eingeschenkt wurden. Niclas Grosse und Brian Röth waren dabei je zweimal erfolgreich und Simon Knodel zog schließlich den Schlussstrich.

Schellbronn – Calmbach 1:1. Sehr glücklicher Punktgewinn für den Aufsteiger, denn Calmbach war über die gesamte Distanz hinweg tonangebend. Als Eugen Schmidt gleich nach Wiederbeginn endlich zum 0:1 getroffen hatte, schien auch alles klar. Mit dem einzigen Schellbronner Tor-schuss glich Markus Klemens aber aus (63.) und danach rettete man das Remis mit starker Defensivarbeit über die Zeit.