nach oben
Am Ende war Wildbad der Birkenfelder Reserve einen Schritt voraus – so wie hier Patrick Metzler (links) gegen Felix Scheuffler. Foto: Ripberger
Am Ende war Wildbad der Birkenfelder Reserve einen Schritt voraus – so wie hier Patrick Metzler (links) gegen Felix Scheuffler. Foto: Ripberger
04.12.2016

Kreisklasse A2: Wildbad nähert sich dem Spitzenquartett

Väterchen Frost hat für fünf Spielabsagen in der Fußball-Kreisklasse A 2 gesorgt, darunter auch das Treffen zwischen dem Spitzenreiter Engelsbrand und dem FC Oberes Enztal und das Gastspiel des Rangzweiten Tiefenbronn in Mühlhausen. So wäre der Weg für Langenalb an die Tabellenspitze frei gewesen, doch die Langenalber handelten sich gegen Unterreichenbach/Schwarzenberg eine 1:2-Heimniederlage ein.

Birkenfeld II – Wildbad 0:1. Wechselseitige Chancen in Hälfte eins, Birkenfelds Teufel scheiterte aber am Gästegoalie (28.) und auf der Gegenseite wurde der Versuch von Kiefer von der Linie gekratzt (41.). Nach der Pause scheiterte Aksoy zweimal mit Freistößen am FCB-Torhüter (51., 60.), dann traf Markus Goritzka aus 28 Metern doch zum 0:1 (85.), ehe Kusterer ums Haar ausgeglichen hätte (89.) und Kiefer das Leder noch an die Latte zimmerte (90.+3).

Feldrennach – Calmbach II 0:0. Auf tiefem Geläuf ging in Feldrennach ein ausgeglichenes Spiel über die Bühne, das nach wechselseitigen Tormöglichkeiten leistungsgerecht Remis endete. Kleiner Wermutstropfen freilich für die Einheimischen: Fünf Minuten vor Toreschluss hatte der Gastgeber die klarste Chance, Timo Conzelmann brachte das Leder aber nicht im Tor unter.

Langenalb – Unterreichenbach/ Schwarzenberg 1:2. Starker Auftritt der Gäste zunächst, die durch Bott auch in Führung gingen, als der das Leder nach einer Ecke humorlos ins Netz setzte (10.). Dann übernahm Langenalb das Kommando und glich nach einer Stunde durch Feder aus. Die Freude währte nur fünf Minuten, dann war die Abwehr nach einem langen Ball zu sorglos und Touibi machte Unterreichenbach zum überraschenden Sieger.

Die folgenden Partien fanden nicht statt: Mühlhausen – Tiefenbronn, Engelsbrand – Oberes Enztal, Wimsheim – Weiler, Dobel – Neuhausen/Hamberg und Hohenwart/Würm – Ellmendingen.