nach oben
Wildbad gewann das Spitzenspiel, auch wenn Ewald Wolf hier an Engelsbrands Keeper Dennis Glöckner scheitert; links Kai Korbus. Foto: Ripberger
Wildbad gewann das Spitzenspiel, auch wenn Ewald Wolf hier an Engelsbrands Keeper Dennis Glöckner scheitert; links Kai Korbus. Foto: Ripberger
11.03.2018

Kreisklasse A2: Wildbad schüttelt Engelsbrand ab - Wimsheim springt auf Rang zwei

Der FV Wildbad hat das Spitzenspiel der Fußball-Kreisklasse A 2 Pforzheim gegen den 1. FC Engelsbrand mit 2:1 für sich entschieden und so die Tabellenführung verteidigt. Neu auf Rang zwei ist Wimsheim, das Calmbach mit 5:3 bezwang. Aufgerückt auf Platz drei ist die SG Oberes Enztal, die in Dobel mit 2:0 gewann.

Birkenfeld II – Neuhausen 2:2. Zur Pause führten die Gastgeber nach dem schnellen Treffer von Fabian Gasser (6.) mit 1:0. Als Nils Rudisile gleich nach dem Seitenwechsel auf 2:0 erhöhte (48.), schien die Vorentscheidung gefallen. Neuhausen stemmte sich aber in der Folge gegen die drohende Niederlage – und tatsächlich retteten Dennis Württemberger (67.) und Julian Schindele (88.) der Biet-Elf noch einen Punkt.

Schellbronn – Mühlhausen 2:1. Schellbronn war in Durchgang eins klar überlegen, ging im Anschluss an eine Ecke durch ein Kopfballtor von Nico Kramer in Front (20.) und legte durch Philipp Hofsäß das 2:0 nach (35.). Weitere Chancen wurden aber liegengelassen. So wurde es noch einmal spannend, nachdem René Merkel eine seiner drei Chancen zum Anschlusstreffer nutzen konnte (70.).

Ellmendingen – Unterreichenbach-Schwarzenberg 3:1. Die Winzer hatten das Spiel vom Anstoß weg im Griff und legten durch einen Doppelpack von Bleiholder (12., 22.) auch schnell ein 2:0 vor. Überraschend kamen die Gäste durch einen abgefälschten Freistoß von Santos wieder heran (25.). Ellmendingen ließ sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen. Bleiholder machte mit seinem dritten Tor alles klar (74.).

Feldrennach – Höfen 0:2. Feldrennach ging im ersten Abschnitt zu fahrlässig mit seinen Chancen um, hatte einmal bei einem Pfostentreffer auch Pech (5.) und musste so zur Pause mit einem 0:0 zufrieden sein. Dann nahm Höfen das Heft in die Hand und kam durch Roberto Stoffel zum Sieg. Der Torjäger traf erst aus dem Spiel heraus (64.) und dann per Elfmeter (80.).

Wimsheim – Calmbach 5:3. Blitzstart der Wimsheimer mit einer 2:0-Führung durch Valentin Hampel (4) und Robert Jankovic (11., Elfmeter). Doch plötzlich hatten Alexander Janisch (21.) und Tim Adler (25.) ausgeglichen. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel sorgte Dennis Marzalla für die erneute Führung, die Marco Mössner (65.) und Hampel (70.) auf 5:2 ausbauten, ehe Janisch nochmals Calmbacher Ergebniskosmetik betrieb (82.).

Tiefenbronn – Gräfenhausen 1:2. In den ersten 20 Minuten hatten die Tiefenbronner gleich fünf Großchancen, die aber alle vergeben wurden. Dann verlor der Hausherr etwas den Fanden – und schon lag der Gast durch Ricardo Martin vorn (37.). Mit einem im Nachschuss verwandelten Strafstoß legte Kozel das 0:2 nach (55.), Dominik Jeske verkürzte zwar schnell (65.), aber im folgenden Schlussspurt verfingen sich die Tiefenbronner Angreifer immer wieder im dichten Abwehrgespinst der Gräfenhausener.

Wildbad – Engelsbrand 2:1. Engelsbrand gab im Spitzenspiel zunächst den Ton an, dann fanden die Badstädter ab der 30. Minute besser ins Spiel. Zur Pause stand es aber noch torlos. Auch im zweiten Durchgang erwischte der Gast den besseren Start und legte durch Felix Weitbrecht die Führung vor (52.). Mit neuen Kräften stemmte sich in der Folge Wildbad gegen die drohende Niederlage und drehte durch Erdogan Aksoy (68.) und Waldemar Schmidt (76.) den Spieß noch um.

Dobel – Oberes Enztal 0:2. Zur Pause führte der Gast in dem weitgehend ausgeglichenen Spiel durch den Treffer von Adrian Roller aus der 28. Minute mit 1:0 und machte dann in Überzahl durch Marcel Vischer den Sack zu (77.), nachdem Dobel eine Ampelkarte kassiert hatte (75.).