nach oben
04.09.2016

Kreisklasse B1: Eisingen und Hagenschieß dominieren

Pforzheim. Dieser Saisonstart beeindruckt: Der FSV Eisingen (18:0 Tore) und die SK Hagenschieß (17:1) marschieren in der Fußball-Kreisklasse B 1 vorneweg und haben nach drei Spielen die volle Punktzahl auf der Habenseite. Während Eisingen 5:0 in Wurmberg siegt, zerlegt Hagenschieß seinen Gast aus Öschelbronn gar mit 7:0. Neben dem FV Öschelbronn wartet am Tabellenende auch die zweite Mannschaft von Fatihspor, die dem Buckenberg mit 0:1 unterlag, noch auf den ersten Punktgewinn der noch jungen Saison.

Wurmberg-Neub. II – Eisingen 0:5. Mit einem Doppelschlag in den ersten fünf Minuten ebnete Trabert den Weg zum nächsten Eisinger Sieg. Für Wurmbergs Reserve war hingegen früh klar, dass es nichts zu holen gibt. Keller besorgte nur wenige Minuten später das dritte Tor. Nach dem Seitenwechsel ließen es die Gäste lange ruhig angehen, ehe Trautz und Kiefer in den Schlussminuten noch zwei Treffer nachlegten.

Wilferdingen II – SF Mühlacker II 2:2. Kapukaya brachte Mühlacker in Führung, Padalino glich durch einen indirekten Freistoß im Strafraum aus. Kurz nach Wiederanpfiff kassierte Wilferdingen einen Platzverweis, doch war man auch in Unterzahl überlegen. Eine Viertelstunde vor Schluss traf Bober zur verdienten Führung. Allzu lange währte aber auch die nicht: Kapukaya glich in der Nachspielzeit für die glücklichen Gäste aus. Auch Mühlacker verlor einen Akteur mit der gelb-roten Karte.

Hagenschieß – Öschelbronn II 7:0. Öschelbronn war mit dem Ergebnis noch gut bedient, da die SK eine Vielzahl weiterer Chancen ungenutzt ließ. Jens Schrodt und Huber per Elfmeter brachten die Gastgeber vor der Pause auf die Siegerstraße. Volsitz, Jens Schrodt, Adrian Schrodt, Korzuch und Huber sorgten für klare Verhältnisse.

Knittlingen II – Bilfingen II 0:0. Knittlingen legte sein Hauptaugenmerk auf die Defensive – und diese Stand sicher. Zwar hatte Bilfingen im ersten Durchgang leichte Vorteile, doch bekam der FVK die Begegnung nach dem Seitenwechsel besser in den Griff, so dass das 0:0 am Ende eine gerechte Punkteteilung war.

Buckenberg III – Fatihspor Pforzheim II 1:0. Ein Spiel mit zahlreichen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, doch letztlich fiel nur ein Treffer. Torschütze des goldenen Tores für den Buckenberg war Ifen nach 17 gespielten Minuten. Auch die hektische Schlussphase überstand der FSV.

Hier klicken und Sie landen direkt bei den ››› Fußballtabellen national und lokal ‹‹‹