nach oben
24.09.2017

Kreisklasse B1: Maulbronner Kicker mit langem Atem

Pforzheim. Nach dem verdienten Heimsieg gegen Singens Reserve bildet der TSV Maulbronn mit dem spielfreien FV Niefern II sowie mit TuS Bilfingen II, das den SCP mit 5:0 abfertigte, in der Fußball-Kreisklasse B 1 Pforzheim vorerst ein Spitzentrio. Öschelbronns Reserve verschaffte sich im Kellerduell gegen Nußbaum II etwas Luft, während die anderen Kellerkinder leer ausgehen.

Öschelbronn II – Nußbaum II 2:0. Nußbaum II kam in der Anfangsphase zu guten Chancen, die Öschelbronns Keeper jedoch stark parierte. Nach Fix‘ Führungstreffer für die Gastgeber (13.) erarbeiteten diese sich immer mehr Spielanteile, die Partie wurde nach und nach einseitig und war mit dem 2:0 durch Silex (69.) quasi schon entschieden. Unterm Strich steht ein hoch verdienter Sieg für Öschelbronns Reserve.

Fatihspor II – Wurmberg-Neubärental II 2:2. Zunächst sah es gut aus für die Hausherren: Özdin besorgte die Führung, die Yildiz in der Folge ausbaute. Doch Wurmberg-Neubärental II kam bissig aus der Kabine und erkämpfte sich dank Treffern von Hähl und Köhler letztlich verdient einen Punkt.

Türkischer SV Mühlacker – Knittlingen II 3:0. Gegen harmlose Knittlinger hatten die Hausherren leichtes Spiel, haderten jedoch mit der mageren Chancenverwertung. Nach dem schön herausgespielten Führungstor durch Turgay (11.) ließ der Türkische SV zahlreiche Möglichkeiten liegen, erhöhte erst im zweiten Durchgang durch Ömar auf 2:0 (57.). Samet netzte schließlich per Sonntagsschuss aus 20 Metern in den Winkel zum 3:0-Endstand ein (77.).

Maulbronn – Singen II 5:2. Zweimal ging Singens Reserve in Front, zweimal glichen hartnäckige Hausherren aus – und bogen schließlich auf die Siegerstraße ein. Längles Doppelpack für die Gäste (13./56.) genügte letzteren nicht zum Punktgewinn, zu stark war die Maulbronner Offensive, die durch Meller (26.), Common (72.), Kuscu (81.) und Räuchle (68./91.) fünfmal stach.

Bilfingen II – SC Pforzheim 5:0. Müheloser und hoch verdienter Sieg für die Hausherren, die damit dran bleiben an der Spitze, während der SCP weiter auf den ersten Saison-punkt warten muss. Dogancay sorgte für die Blitzführung (2.), Michalek erhöhte per Doppelpack auf 3:0 (15./25.). Im zweiten Durchgang setzten Ersoy (71.) und Anselment (87.) jeweils noch einen drauf.

Kieselbronn II – Stein ausgefallen. Der eingeteilte Schiri erschien nicht.