760_0900_104054_football_1350720_960_720.jpg
Symbolbild: Pixabay 

Kreisklasse B2: Büchenbronns Gauß ganz stark beim Kantersieg

Pforzheim. Kaiserwetter auf allen Plätzen und torreiche Partien gab es am Sonntag in der Fußball-Kreisklasse B2. Büchenbronn II fertigt Pfinzweiler auf heimischem Rasen mit 5:0 ab und behauptet damit erfolgreich die Tabellenspitze, dicht gefolgt von den ebenfalls siegreichen Grunbachern.

Unterreichenbach/Schwarzenberg II – Grunbach II 0:2. Erst in der Schlussphase ging den Unterreichenbachern allmählich die Luft aus – und die starken Grunbacher wussten das zu nutzen: Di Giovanna markierte die Gästeführung (77.), Calabrese setzte mit dem 0:2 den Schlusspunkt (90.).

Büchenbronn II – Pfinzweiler 5:0. Hochverdienter Sieg für die Büchenbronner Reserve, die damit neben den Grunbachern als einzige Mannschaft zwei Siege in den ersten zwei Spielen verbuchen kann und erfolgreich die Tabellenführung behauptet. Gauß brachte die Hausherren auf die Siegerstraße (46.), Schöninger erhöhte mit dem Pausenpfiff auf 2:0. Im zweiten Durchgang gab der Spitzenreiter nochmal richtig Gas – allen voran Gauß, der die Partie mit einem lupenreinen Hattrick (53./55./70.) frühzeitig entschied.

Langenalb II – Weiler II 2:2. Munteres Hin und Her, das mit der Punkteteilung das leistungsgerechte Endergebnis findet. Dabei lagen die Hausherren durch Finter (23.) und Feder (57.) zweimal in Front, wurden aber beide Male von den Gästen eingefangen, für die Kästel (43.) und Schüler (76.) zum Ausgleich vollstreckten.

Dillweißenstein – Engelsbrand II 3:2. Hart umkämpftes Spiel mit dem besseren Ende für die Hausherren. Die hatten zunächst Pech mit einem Lattentreffer kurz nach Anpfiff, dem Engelsbrands Supper auch noch die 0:1-Gästeführung folgen ließ (3.). Dillweißenstein kämpfte sich zurück in die Partie, stellte durch Aydin (29.) und Gökkaya (54.) den Spielstand auf den Kopf. Nach Küsterers Ausgleichstreffer für die Gäste (64.) war die Partie wieder offen, Jourdan entschied sie aber mit dem 3:2 (75.) für die Heimelf.

SC Pforzheim – Dobel 1:2. In einer ausgeglichenen Partie hatten die Gäste dank Treiber zunächst die Nase vorn (10.), mussten die Führung aber nach einer knappen Stunde abgeben, als Liborio den Ausgleich markierte (55.). Am Ende bewies der Dobel jedoch den längeren Atem und fuhr mit dem entscheidenden Tor von Ihli (82.) einen letztlich verdienten Sieg ein.

Gräfenhausen – Höfen 3:4. Gräfenhausen gab im ersten Durchgang ordentlich Gas, führte durch Sulzbach (13.) und Gasser (16.) mit zwei Toren. Dann jedoch die wohl stärkste Phase der Höfener, die mit Rapp (34.), Scarafilo (43.) und Janisch (49.) ihre Gastgeber überrumpelten und den Spielstand auf den Kopf stellten. Gasser glückte der zwischenzeitliche 3:3-Ausgleich für die sichtlich mitgenommenen Hausherren (53.), die Schlussphase gehörte aber wiederum den Gästen. So machte Eitel für Höfen noch den Auswärtsdreier – letztlich verdient – klar (73.).