nach oben
20.08.2017

Kreisklasse B2: Gäste-Sieg nach packendem Spiel im Nagoldtal

Pforzheim. In der Fußball Kreisklasse B2 Pforzheim haben sich die Dillweißensteiner und ihre Gäste aus Schömberg gleich am ersten Spieltag einen Kracher geliefert.

Am Ende musste sich die Spielvereinigung mit 3:4 geschlagen geben. Wie Schömberg feierte Huchenfeld II einen gelungenen Saisonauftakt. Das zweite SVH-Team besiegte Weiler II mit 5:1. Genauso landeten die zweite Mannschaft aus Wimsheim (1:0 bei Engelsbrand II) und Unterreichenbach-Schwarzenberg II (2:1 bei Calmbachs zweitem Team) Siege. Die Tabellenführung sicherte sich fürs Erste Hamberg: Das Alemannia-Team schaffte im ersten Punktspiel nach der Trennung vom SV Neuhausen bei der Reserve von TuS Ellmendingens ein 6:0.

Dillweißenstein – Schömberg 3:4. Am ersten Spieltag im Nagoldtal gleich ein Wechselbad der Gefühle: Dillweißensteins Kicker kamen prima aus den Startlöchern. Dank Tungan gingen sie in Front (9.). Osman baute die Führung sogar aus aus (19.). Dann jedoch wachten der TSV Schömberg aus seinem Sommerschlaf auf und gab ordentlich Gas: Wicer markierte den Anschluss (38.), Mesaros den Ausgleich (50.) und nach den Treffern von Güven (61.) und Kugele (70.) waren die Gäste auf der Siegesstraße. Tungan sorgte mit dem 3:4 für die Hausherren nochmal richtig für Spannung (78.). Letztlich brachten die Schömberger ihre knappe Führung jedoch über die Zeit. Der Saisonauftakt ist dem Team aus dem Kreis Calw gelungen.

TuS Ellmendingen II – Hamberg 0:6. Saisonstart nach Maß für die Hamberger, die nach dem ungefährdeten Sieg fürs Erste die Tabellenspitze inne haben. Dabei netzte Kastner für das Alemannia-Team dreimal ein (5./40./60.), Bürger traf doppelt (54./87.). Hambergs Müller steuerte einen Treffer zum halben Dutzend bei (58.).

Calmbach II – Unterreichenbach-Schwarzenberg II 1:2. Hellwache Gäste schockten Calmbachs Reserve in der Anfangsphase mit dem 0:1 durch Knöller (4.), Schleeh erhöhte noch vor der Pause auf 0:2 (38.). Im zweiten Durchgang war Calmbach bemüht, das Spiel zu seinen Gunsten zu wenden, und verbuchte auch den Anschlusstreffer – doch Anderles 1:2 kam in allerletzter Minute (93.) und damit viel zu spät, um noch etwas Zählbares zu holen. Unterm Strich steht ein knapper Sieg für Unterreichenbach-Schwarzenberg II zu Buche.

Engelsbrand II – Wimsheim II 0:1. Noch etwas verschlafen kamen die beiden Mannschaften aus der Sommerpause, klare Chancen blieben Mangelware. So reichte Wimsheims Reserve in Engelsbrand ein Treffer von Wendland (30.) für die ersten drei Saisonpunkte.

Huchenfeld II – Weiler II 5:1. Weiler erwischte seine Gastgeber auf dem falschen Fuß und schockten sie nach nur zwei Minuten mit dem 0:1 durch Förtig (2.). Doch Huchenfeld münzte den Ärger in Motivation um und schlug kräftig zurück: Patti markierte den Ausgleich (17.), Gammert besorgte die Führung für die Hausherren (29.). Im zweiten Durchgang ließ Huchenfelds Reserve nichts anbrennen und machte den Sieg dank Treffern von Gammert (61.), Raible (76.) sowie Essig (82.) schon frühzeitig klar.