nach oben
Auf und davon: Die Spieler des VfB Pfinzweiler (in Grün) hatten den FC Alemannia Hamberg am Rande einer Niederlage. Foto: Hennrich
Auf und davon: Die Spieler des VfB Pfinzweiler (in Grün) hatten den FC Alemannia Hamberg am Rande einer Niederlage. Foto: Hennrich
28.11.2017

Kreisklasse B2: Hamberg patzt, Büchenbronn II spitze

Wechsel an der Tabellenspitze in der Fußball-Kreisklasse B2 Pforzheim: Während Alemannia Hamberg auf heimischem Rasen gegen den VfB Pfinzweiler nicht über ein Unentschieden hinauskam, feierte Büchenbronn II einen Kantersieg gegen Schlusslicht Calmbach II und zog damit an Hamberg vorbei. Die Ellmendinger Reserve sucht unterdessen weiter vergeblich einen Ausweg aus der Gefahrenzone des Tabellenkellers. Die Partie bei der Spielvereinigung Conweiler-Schwann II ging mit 1:5 verloren.

Die Partien in Wimsheim und in Unterreichenbach mussten wegen der schlechten Platzverhältnisse abgesagt werden. Fraglich ist, ob am kommenden Spieltag noch einige Partien über die Bühne gehen. Das Wetter soll diese Woche so nass-kalt bleiben.

Büchenbronn II – Calmbach II 7:0. Ein Spiel, dessen Ergebnis für sich spricht: Die Büchenbronner hatten die Partie gegen Tabellenschlusslicht Calmbach II voll im Griff und fuhren einen Kantersieg ein. Dabei schnürten Haferkorn, Frey und Erbak jeweils einen Doppelpack, Vetter steuerte einen Treffer für den neuen Tabellenführer bei.

Schömberg – Engelsbrand II 1:5. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte war das Glück auf der Seite der Gäste: Korpus versenkte einen Distanzschuss im Schömberger Gehäuse, Hintler lochte einen Elfer im Nachschuss zum 0:2 ein. Zwar gelang Touibi der Anschluss für die Hausherren, im zweiten Durchgang hatten die Gäste jedoch alles im Griff und feierten nach den Treffern von Röth, Korpus und Grau einen letztlich verdienten Sieg.

Hamberg – Pfinzweiler 2:2. Schwache Partie des Tabellenführers, der seinen Platz an der Sonne an Büchenbronn II abgeben muss. Zwar ging der Hausherr durch Ruck in Front (60.), Pfinzweiler setzte aber zum Doppelschlag an und drehte durch Martin (65.) und Walz (67.) die Partie. Ein Strafstoß, den Pföhler zum Ausgleich verwandelte (83.), bewahrte Hamberg vor der drohenden Niederlage – auch wenn man nach Gelb-Rot gegen Müller (85.) noch fünf Minuten zittern musste.

Conweiler-Schwann II – Ellmendingen II 5:1. Coschwa II setzte seine abstiegsbedrohten Gäste früh unter Druck und ging folgerichtig in Front: Padalino vollstreckte erst per Elfer und legte kurz vor der Pause zum 2:0 nach. Die Ellmendinger kämpften sich nach Wiederanpfiff wacker zurück in die Partie und verkürzten, drängten in der Folge sogar auf den Ausgleich – doch Keeper Öztürk hielt die Heimführung fest. In der Folge konterte Coschwa seine Gäste eiskalt aus und feierte nach dem Doppelpack von Britsch und Padalinos drittem Tor einen verdienten 5:1-Heimsieg

Wimsheim II – Huchenfeld II abgesagt.

Unterreichenbach/Schwarzenberg II – Dillweißenstein abgesagt.