nach oben
04.12.2016

Kreisklasse B2: Höfen nutzt Gunst der Stunde, Unterreichenbach/Schwarzenberg II gibt Rote Laterne ab

Enzkreis. Der VfL Höfen schnappt sich nach einer souveränen Vorstellung bei Wimsheim II die Tabellenführung der Fußball-Kreisklasse B 2 Pforzheim, kann aber am kommenden Wochenende noch von Schömberg eingeholt werden. Unterdessen endet ein offener Schlagabtausch zwischen Büchenbronn II und Schellbronn Unentschieden und im Tabellenkeller ist Unterreichenbach/Schwarzenberg II nicht mehr Letzter. Dort rangiert nun die SG Neuhausen/Hamberg II ab.

Wimsheim II – Höfen 1:3. Höfen präsentierte sich im ersten Durchgang sehr souverän und münzte seine Überlegenheit eiskalt in Tore um: Roberto Stoffel bescherte Höfen mit einem lupenreinen Hattrick einen komfortablen Vorsprung für die zweite Hälfte. Nach Wiederanpfiff schaltete der Gast einen Gang runter, so dass Wimsheim ebenfalls zu Chancen kam und durch Timur Tasoglu verkürzte. Mehr war für die Hausherren jedoch nicht mehr drin.

Dietlingen II – Neuhausen/Hamberg II 6:2. Die Gäste schockten die Dietlinger mit ihrem frühen Führungstreffer, doch die Hausherren schlugen in Person von Bleiholder zeitnah zurück und gingen gar durch Frabe in Front. Zwar markierte Neuhausen-Hamberg II noch vor dem Pausenpfiff den Ausgleich, ein Motivationsschub blieb jedoch aus. Stattdessen gab die Heimelf Gas – und wurde belohnt: Die Dietlinger Bopp und Ernst entschieden mit je zwei Treffern die Partie zugunsten ihrer Mannschaft.

Büchenbronn II – Schellbronn 3:3. Ausgeglichene und abwechslungsreiche Partie, die mit der Punkteteilung ein gerechtes Ende fand. Nach der frühen Führung für die Hausherren durch Bittighofer (8.), besorgte Schellbronns Anselm den 1:1-Pausenstand (41.). Nach Wiederanpfiff ging Büchenbronn durch Haferkorn erneut in Front (50.), doch wieder schlug der Gast – dieses Mal in Person von Hofsäß – zurück (55.), Gonsior brachte Schellbronn gar in Führung (70.). Doch auch das sollte es noch nicht gewesen sein. In buchstäblich letzter Minute rettete Haferkorn der Heimelf einen letztlich verdienten Punkt.

Langenalb II – Unterreichenbach/Schwarzenberg II 1:3. Zwar startete die Heimelf besser in die Partie und markierte folgerichtig das 1:0 durch Riexinger (30.). In der Folge hatte jedoch das angereiste Tabellenschlusslicht mehr vom Spiel – und nutzte seine Überlegenheit. Dabei war Schöninger der Matchwinner, lochte er doch ganze drei Mal für die Gäste ein (40./80./81.). Verdienter dritter Saisonsieg für Unterreichenbach/Schwarzenberg II.

Engelsbrand II – Conweiler/Schwann II - abgesagt.

Dillweißenstein – Pfinzweiler - abgesagt.