nach oben
Hoch genug gesprungen ist Kaan Yildiz (links) mit dem SC Pforzheim. Den SV Büchenbronn II um Marc Uwe Menz besiegten die Gelb-Schwarzen 4:1.  Hennrich
Hoch genug gesprungen ist Kaan Yildiz (links) mit dem SC Pforzheim. Den SV Büchenbronn II um Marc Uwe Menz besiegten die Gelb-Schwarzen 4:1. Hennrich
22.05.2016

Kreisklasse B2: Nach 4:1-Sieg wieder Hoffnung im Abstiegskampf

Während Meister Dobel einen ungefährdeten Sieg gegen Ellmendingen II einfährt und Schellbronn das Topspiel in der Fußball-Kreisklasse B2 Pforzheim gegen Calmbach II für sich entscheidet, bleibt es im Abstiegskampf spannend: Der bis dato Tabellenletzte SC Pforzheim zeigt gegen Büchenbronn II einen starken Willen und zieht nach dem überzeugenden 4:1-Sieg an Coschwa II und Ellmendingen II vorbei auf Platz zwölf.

Besonders brisant: Nächste Woche kommt es in Ellmendingen zum Abstiegsduell gegen den Sportclub.

Langenalb II – Engelsbrand II 3:1. Offenes Spiel mit zunächst leichten Vorteilen für die Langenalber, die durch Duss in Front gingen (15.) und durch Müller auf 2:0 erhöhten (40.). Auch in den zweiten Durchgang startete die Heimelf mit viel Elan und dem 3:0 (48.) durch Cedric Mangler. Zwar fand Engelsbrand nun besser ins Spiel, über das 1:3-Anschlusstor durch Grau (55.) kamen die Gäste aber nicht hinaus.

Schellbronn – Calmbach II 2:1. Im Spiel des Tabellendritten gegen den Zweiten hatte Schellbronn mehr Spielanteile und markierte folgerichtig durch Helleis den Führungstreffer. Zwar gelang Gutekunst der zwischenzeitliche Ausgleich, Nonnenmann entschied die Partie mit seinem Treffer aber noch zugunsten der Schellbronner, die einen unterm Strich verdienten Sieg feiern durften.

Dobel – Ellmendingen II 6:0. Der Tabellenvorletzte aus Ellmendingen verkaufte sich entgegen des Endergebnisses nicht schlecht beim Meister auf dem Dobel, war aber schlichtweg ineffizient. Ganz anders der Dobler Neubauer, der zunächst im ersten Durchgang einen Hattrick markierte (3./15.30.) und im zweiten noch zwei Elfmeter versenkte (58./85.). Treiber steuerte auch einen Treffer zum halben Dutzend bei (74.). Verdienter, aber zu hoch ausgefallener Sieg für den A-Klasse-Aufsteiger.

SC Pforzheim – Büchenbronn II 4:1. Der Sportclub zeigt Willenskraft im Abstiegskampf. Nach der tor- und auch sonst weitgehend ereignislosen ersten Hälfte fand die Heimelf besser ins Spiel und ging durch Ildric in Front, Agal erhöhte auf 2:0. Büchenbronns Reserve reagierte prompt mit dem 2:1 durch Kopp, doch der SCP hatte die perfekte Antwort parat: Raris und Patti trafen für die abstiegsbedrohte Heimelf, die dank des verdienten 4:1-Sieges auf Platz zwölf vorrückt und neue Hoffnung schöpft.

Pfinzweiler – Neuhausen/Hamberg II 2:2. Die Heimelf fand besser in die Partie und ging folgerichtig durch Sprengel in Führung, die sie sich jedoch selbst mit einem Eigentor wieder kaputt machte. So ging es mit einem 1:1 in die Kabine. Im zweiten Durchgang war zunächst Neuhausen am Drücker und wurde belohnt: Pföhler markierte die Gästeführung. Pfinzweiler ließ sich jedoch nicht entmutigen und kam durch Fischer (83.) noch zum verdienten Ausgleich.

Schömberg – Coschwa II 4:1. Blitzstart für die Schömberger, die durch Kurtic (8.) und Corak (11.) gleich mal ein 2:0 vorlegten. Kurz nach der Pause verkürzte Rittmann zwar, aber Aktas stellte bald den alten Abstand wieder her (74.) und Güven setzte schließlich den Schlusspunkt unter die Begegnung. mimo