nach oben
Beginn des Torreigens: Ferman Erdogan (links) und Julian Kunze freuen sich über den Treffer zum 1:0 für den SC Pforzheim gegen Langenalb II. Foto: Hennrich
Beginn des Torreigens: Ferman Erdogan (links) und Julian Kunze freuen sich über den Treffer zum 1:0 für den SC Pforzheim gegen Langenalb II. Foto: Hennrich
26.08.2018

Kreisklasse B2 Pforzheim: Souveräner 5:0-Heimsieg gegen Langenalb II.

Pforzheim. In der Fußball-Kreisklasse B2 Pforzheim lässt der Sportclub Pforzheim auf seinen 6:0-Sieg zum Saisonstart einen 5:0-Erfolg gegen den FV Langenalb II folgen und steht weiterhin auf Rang eins. Ebenfalls mit sechs Punkten startet der TSV Schömberg, der 3:1 gegen Dillweißenstein gewinnt. Mit 9:0 schießt Pfinzweiler die TuS Ellmendingen II ab. Engelsbrand II bezwingt Weiler II mit 3:0, während Gräfenhausen II in Conweiler mit 4:1 die Oberhand behält. Den ersten Saisonsieg fährt Steinegg durch ein 2:0 gegen Unterreichenbach II ein.

Steinegg – Unterr./Schwarzenb. II 2:0. Beide Teams trugen ihren Teil zu einem guten Spiel bei, mit zunehmender Spieldauer übernahm die SpVgg Steinegg mehr und mehr das Kommando. Jan Pojtinger brachte das Teams aus dem Biet in der ersten Hälfte auf Kurs, Hausmann besiegelte den Heimsieg mit seinem Treffer zum 2:0.

Ellmendingen II – Pfinzweiler 0:9. Obwohl Ellmendingen im ersten Durchgang mitspielte und das Geschehen auf dem Feld ausgeglichen gestalten konnte, führte der VfB Pfinzweiler zur Pause schon mit 4:0. In der zweiten Hälfte ließ Pfinzweiler der TuS keine Chance mehr und sorgte für klarste Verhältnisse. Dreifacher Torschütze war Walz, Peukert traf doppelt. Je einmal trugen sich Stange, Martin, Fischer und Daß in die Torschützenliste ein.

Engelsbrand II – Weiler II 3:0. Verdienter Dreier für Engelsbrand, das nach fünf Minuten durch Vogler in Führung ging. Kusterer und Himpler schraubten das Ergebnis in der zweiten Spielhälfte in die Höhe.

Coschwa II – Gräfenhausen II 1:4. Ein Eigentor der Hausherren brachte Gräfenhausen nach einer halben Stunde auf die Siegerstraße, Rathke legte noch vor der Pause nach. Für klare Verhältnisse sorgten Martins und Schwarz. Erst in der Schlussminute gelang Öztürk der Ehrentreffer für die Spielvereinigung.

Schömberg – Dillweißenstein 3:1. Obwohl der TSV Schömberg ab der 24. Minute nach einer Gelb-Roten Karte in Unterzahl agieren musste, war der Gastgeber die überlegene Mannschaft mit den besseren Chancen und einem verdienten Sieg. Franz und Kugele legten den Grundstein, nach einer Stunde besorgte Mesaros die Vorentscheidung. Die SpVgg Dillweißenstein verkürzte durch einen von Glass verwandelten Elfmeter noch auf 1:3.

SC Pforzheim – Langenalb II 5:0. Der Sportclub Pforzheim legte einen Traumstart hin, führte 2:0 durch Treffer von Ferman Erdogan und Caldara. Die Vorentscheidung fiel nach einem Doppelschlag durch Kunze und Erdogan nach einer Stunde. Den Schlusspunkt in der einseitigen Partie setzte Mahdjane.