760_0900_131825_Nicolas_Lutz_l_Tobias_Jourdan_r_3.jpg
Wer hat Angst vorm Maskenmann? Der Sportclub Pforzheim mit Nicolas Lutz (links) fertigte jedenfalls die Spielvereinigung Dillweißenstein um Tobias Jourdan mit 7:2 ab.  Foto: Becker 

Kreisklasse B2: SC Pforzheim wirbelt beim 7:2 gegen Dillweißenstein

Pforzheim. Einen Glanztag erwischte Neuhausens Spielertrainer Talmon, dem beim 8:4 gegen Langenalb II fünf Treffer gelangen. Der Sportclub fertigte Dillweißenstein mit 7:2 ab.

Spfr. Dobel – TSV Grunbach II 1:5. Bereits in Minute 16 traf Gianlucca Leuzzi zum 0:1. Etwas unglücklich dann der Treffer zum 0:2 (19.), die Heimelf hatte ins eigene Tor getroffen. Kurz vor dem Seitenwechsel schlugen die Gäste dann noch zweimal durch zu – ür beide Treffer zeichnete Alessandro Leuzzi verantwortlich (43., 45.). Etwas ausgeglichener dann die zweite Hälfte. Ihli verkürzte für die Dobler auf 1:4, Alessandro Leuzzi sorgte mit seinem dritten Treffer des Tages für den verdienten 5:1-Endstand.

SV Neuhausen II – FV Langenalb II 8:4. Bodamer (8.) und Preier (22.) brachten die noch sieglosen Gäste etwas überraschend in Führung. Wichtig für die Neuhausener, dass Talmon noch vor dem Wechsel der Anschlusstreffer gelang (Elfmeter, 40.). Starker Auftritt des SVN dann nach dem Wechsel. Max Huber (50.) gelang schnell der Ausgleich, der überragende Talmon brachte sein Team mit zwei Treffern mit 4:2 nach vorne (60., 62.). Preier konnte zwar nochmals verkürzen (71.), durch ein Eigentor (73.) den Treffern vier und fünf durch Talmon (76., 80.) und einem Tor durch Deveci (84.) zog die Biet-Elf auf 8:3 davon. Der dritte Treffer von Preier zum 8:4 war dann nur noch Ergebniskosmetik.

SpG Unterreichenbach/ Schwarzenberg II – GU-Türk. SV Pforzheim II 1:3. Erneut früher Rückstand für den Meisterschaftsfavoriten. Maletsch brachte die SpG in der 19. Minute mit 1:0 in Front. Erdogan brachte die Pforzheimer mit seinem vierten Saisontreffer aber zurück ins Spiel (32.), Kara traf kurze Zeit später sogar zum 1:2 (42.). Endgültig entschieden wurde das Spiel dann in Minute 72., Erdogan traf erneut zum insgesamt verdienten 3.1 und sicherte den GU-Türken den dritten Sieg in Folge.

VfB Pfinzweiler – 1. FC Engelsbrand II 1:4. Julian Grau brachte den Tabellenzweiten Mitte der ersten Halbzeit nach vorne (31.), Williges erhöhte auf 0:2 (48.). Hoffnung auf eine Wende dann in Minute 72., Paschold verkürzte für die Pfinzer auf 1:2. Die Gäste waren an diesem Tag aber einen Tick kaltschnäuziger und entschieden die Partie durch Williges (80.) und Felix Wagner (83.).

SC Pforzheim – SpVgg Dillweißenstein 7:2. Schon zu Beginn zeigte der Sportclub, wohin die Reise gehen sollte. Vorniceanu (2.) und Darboe (5.) trafen zum 2:0. Erneut Darboe (25.) und Chianta (43.) bei einem Gegentreffer zum zwischenzeitlichen 4:1 (31.) beantworteten die Frage nach dem Sieger der Partie schon bis zum Pausenpfiff. Petru (60., 85.) und nochmals Vorniceanu (90.) nutzten weitere Chancen. Den Gästen gelang lediglich noch ein Treffer zum 5:2 (60.). Ein SCP-Akteur sah noch Gelb-Rot (81.).