nach oben
So jubelten die Spieler des TSV Schömberg über den Ausgleich im Spiel gegen Huchenfeld II.   Ripberger
So jubelten die Spieler des TSV Schömberg über den Ausgleich im Spiel gegen Huchenfeld II. Ripberger
01.11.2017

Kreisklasse B2: TSV gewinnt Spitzenspiel gegen Huchenfeld II 6:2

Im Topspiel der B-Liga 2 fertigt Schömberg eine dezimierte Huchenfelder Reserve mit 6:2 ab und zieht in der Tabelle an ihr vorbei auf Platz zwei.

Auch Hamberg nutzt die Gunst der Stunde und rückt nach dem Sieg über Schlusslicht Calmbach II auf den dritten Platz vor. An der Spitze bleibt Büchenbronn II, das nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen Dillweißenstein gewinnt.

Weiler II – Conweiler-Schwann II 2:3. Blitzstart für die Heimelf, die durch Augenstein in Front ging (4.), in der Folge aber zu nachlässig mit ihren Chancen umging. Umso effizienter agierten die Gäste, die innerhalb von zwei Minuten durch Britsch (30.) und Sonner (32.) die Partie drehten. Weiler II kam zum 2:2 durch Orta (50.) – doch dann ging ihnen die Luft aus. So besiegelte Öztürk kurz vor Ende den Sieg für Coschwa.

Büchenbronn II – Dillweißenstein 3:0. In einem zähen ersten Durchgang hatte Büchenbronn II Probleme. Mit deutlich mehr Elan startete der Spitzenreiter in die zweite Hälfte und gewann nach den Treffern von Vetter (56.), Haferkorn (65.) und Schmidt (90.) verdient mit 3:0.

Unterreichenbach-Schwarzenberg II – Engelsbrand II 1:1. Mit dem Führungstreffer durch Sehler (26.) hatten zunächst die Hausherren die Nase vorn. Doch der knappe Vorsprung hielt nicht: Schnepf markierte kurz nach der Pause den 1:1-Endstand.

Hamberg – Calmbach II 5:1. Ein Hattrick von Sascha Bürger (3./8./25.) wiegte die Hausherren gegen Tabellenschlusslicht Calmbach II früh in Sicherheit. Einige Nachlässigkeiten waren die Folge – und so kamen die Gäste zum 1:3 durch Opel. Im zweiten Durchgang machte Hambergs Kastner mit dem 4:1 jedoch früh den Sack zu (54.), Köse legte kurz vor Ende noch einen drauf.

Schömberg – Huchenfeld II 6:2. Unterhaltsame Partie, in der es rasant losging: Bauer glückte die frühe Gästeführung (4.) ehe Arslan mit dem 1:1 (11.) eine starke Phase der Heimelf einläutete: Touibi brachte sie in Front (28.), Kugele erhöhte auf 3:1 (38.). Nach einer Ampelkarte für Huchenfeld spielten die Schömberger die gesamte zweite Hälfte in Überzahl – und das nutzten sie: Schleeh lochte einen Elfer zum 4:1 ein (46.), Mohammed markierte das 5:1 (71.). Nach dem zweiten Platzverweis gegen Huchenfeld machte Touibi das halbe Dutzend voll (85./ Elfmeter). Bauer betrieb kurz vor Ende Ergebniskosmetik. Hier klicken und Sie landen direkt bei den >>> Fußballtabellen national und lokal <<<