nach oben
Am Ende einen Schritt voraus waren die Kicker von Phönix Lomersheim (gelbe Trikots) beim 4:2-Sieg im Nachbarschaftsduell gegen den SV Illingen.Bächle/Fotomoment
Am Ende einen Schritt voraus waren die Kicker von Phönix Lomersheim (gelbe Trikots) beim 4:2-Sieg im Nachbarschaftsduell gegen den SV Illingen.Bächle/Fotomoment
26.08.2018

Kreisliga A3: Phönix Lomersheim siegt im Spitzenspiel

Mühlacker. Im Nachbarschaftsduell und Spitzenspiel der Kreisliga A 3 Enz/Murr konnte sich der TSV Phönix Lomersheim mit 4:2 gegen den SV Illingen durchsetzen. Die Partie zwischen den beiden mit einem Sieg in die Saison gestarteten Spitzenteams war von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe.

Dennoch gingen die Hausherren durch Sebastian Fischer mit 1:0 in Führung. Durch Dominik Knödler konnte der SV Illingen kurz vor der Pause ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zuerst ging Lomersheim abermals durch Sebastian Fischer in Führung (52.). Doch die Freude wehrte nicht lange. Binnen einer Minute glichen die Gäste durch Lukas Strauß wieder aus. Bereits fünf Minuten später konnten die Hausherren durch eine missglückte Flanke des Lomersheimers Matthias Stotz den alten Abstand wiederherstellen. Zu allem Überfluss flog Domenico Vitale in der 72. Minute nach einem groben Foulspiel vom Platz. In Unterzahl drehten die Illinger Kicker nochmals auf, doch die hohe Laufleistung wurde nicht belohnt. Auf der Gegenseite machte Matthias Stotz schließlich mit seinem zweiten Treffer zum 4:2 (87.) endgültig den Sack zu.

Trotz der Niederlage zeigte sich SVI-Coach Tobias Häfner zufrieden mit der gezeigten Leistung: „Läuferisch sind wir auf einem guten Weg, doch die vier Gegentore waren einfach drei zu viel.“

Im Derby der Kreisklasse A 1 triumphierte der FV Lienzingen mit einem 2:0 über den FC Viktoria Enzberg. Von Beginn an hatten die Lienzinger Hausherren das Spiel in der Hand. Doch die Überlegenheit in Zählbares umzumünzen gelang den FVL-Kickern lange Zeit nicht. Erst in der 71. Minute konnte Daniel Reule mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für den neuen Verein seine Mannschaft in Führung bringen. Wenig später war es dann wieder Reule, der mit einem direktverwandelten Eckball, der im kurzen Toreck landete, seine Lienzinger endgültig auf die Siegesstraße geleitete.

Nach dem Sieg war FVL-Trainer Michael Horntrich voll des Lobes für seine junge Mannschaft: „Heute hat wirklich alles gepasst.“

In einer weiteren Partie der Kreisklasse A 1 schlug der FV Knittlingen die Fvgg 08 Mühlacker vor heimischem Publikum mit 2:1. Den besseren Start erwischten die Gäste aus Mühlacker. Nach einem langen Ball konnte Silvano-Marcel Perea Garcia zur 1:0-Führung einschieben. Eine knappe Viertelstunde später gelang den Hausherren durch ein Solo von Abdullah Kocaoglu der Ausgleich. In den folgenden Minuten haperte es an der Knittlinger Chancenverwertung. Erst nach dem Seitenwechsel konnte Ufuk Kocaoglu (49.) die Knittlinger Fans erlösen. Auch im Anschluss blieben die Möglichkeiten nicht aus, doch genauso wenig die Probleme vor dem Tor. So blieb es bei einem verdienten 2:1-Sieg für den FV Knittlingen.