nach oben
Voller Einsatz für die Tabellenführung: Der Ersinger Stürmer Ferman Erdogan (rechts) im Duell mit Maik Zenzo (Mitte), Defensivakteur vom GU Türkischen SV Pforzheim. Foto: Becker, PZ-Archiv
Voller Einsatz für die Tabellenführung: Der Ersinger Stürmer Ferman Erdogan (rechts) im Duell mit Maik Zenzo (Mitte), Defensivakteur vom GU Türkischen SV Pforzheim. Foto: Becker, PZ-Archiv
27.10.2016

Kreisliga: Ersingen will Vorsprung ausbauen

Pforzheim. Für den 1. FC Ersingen läuft es rund in der Fußball-Kreisliga Pforzheim. Die Jungs von Coach Stefan Rapp führen in der Tabelle mit drei Punkten Vorsprung. An diesem Wochenende könnte dieser ausgebaut werden.

Leicht wird das aber nicht: Die Ersinger sind zu Gast bei der SG Ölbronn-Dürrn, die mit Platz fünf Bestandteil der Verfolger-Gruppe ist. Stärkster Verfolger der Ersinger ist neuerdings der FV Öschelbronn, der auf einen Punktverlust des FCE hofft. Die Öschelbronner erwarten den 1. FC Kieselbronn, der Platz elf belegt und es gegen den FVÖ sehr schwer haben wird.

Spannung verspricht die Begegnung 1. FC Dietlingen gegen den 1. FC Bauschlott. Beide Teams hängen im Tabellenkeller, der Sieger der Partie kann den Anschluss ans Mittelfeld herstellen.

Guten Fußball können die Fans auch beim Spiel des TSV Wurmberg-Neubärental gegen die GU Türksicher SV Pforzheim erwarten. GU auf der Drei, TSV auf der Sechs – beide Mannschaften liegen nicht allzu weit von einander entfernt. Wer gewinnt, bleibt im Verfolger-Feld.

Für den 1. FC Kieselbronn II sieht es in der Kreisklasse A1 nach zehn Spieltagen zappenduster aus. Null Punkte und überdies Schießbude der Liga (52 Gegentore). Auch beim TSV Ötisheim wird es wahrscheinlich wieder auf eine Niederlage hinauslaufen.

Der Vorletzte, SG Germania Singen II, hat bislang nur zwei Zähler geholt, könnte daheim im Spiel gegen den Drittletzten FV Göbrichen den Abstand (derzeit fünf Punkte) verkürzen, um das rettende Ufer zu erreichen.

Das Spitzenrennen der Kreisklasse A2 könnte spannender kaum sein. Mit nur einem Punkt Vorsprung führt der 1. FC Engelsbrand auswärts vor dem FV Tiefenbronn. Während jedoch Engelsbrand mit dem Zwölften Sportfreunde Dobel eine machbare Aufgabe vor sich hat, muss sich Tiefenbronn mit dem Dritten FV Langenalb messen, der mit einem Sieg gerne zum Spitzen-Duo aufschließen würde.

In der Kreisklasse B1 führt der FSV Eisingen unangefochten mit acht Punkten Vorsprung die Tabelle an. Sowohl Eisingen als auch Verfolger TuS Bilfingen II haben an diesem Wochenende spielfrei.

Spannung verspricht hingegen das „kleine Derby“ zwischen dem FV Öschelbronn II und dem FV 09 Niefern II. Niefern geht als Siebter deutlich favorisiert in das Duell gegen den Vorletzten.

Der VfL Höfen führt in der Kreisklasse B2 unangefochten mit vier Zählern Vorsprung, an diesem Wochenende ist der Fünfte VfB Pfinzweiler zu Gast.

Im Keller-Duell zwischen dem TSV Wimsheim II (Elfter) und SG Unterreichenbach/Schwarzenberg II (Letzter) wird ebenfalls um jeden Ball gefightet.