nach oben
Dietlingens Torschütze Simon Mössner (Mitte) versucht den Ball gegen Kieselbronns Tim van Gent (links) zu behaupten.   Becker
Dietlingens Torschütze Simon Mössner (Mitte) versucht den Ball gegen Kieselbronns Tim van Gent (links) zu behaupten. Becker
14.05.2017

Kreisliga Pforzheim: Spitzenreiter Ersingen verliert in Grunbach

Die Meisterschaftsfrage in der Kreisliga bleibt spannend, nachdem Spitzenreiter FC Ersingen in Grunbach mit 0:1-Toren unterlag und Öschelbronn seine Hausaufgabe gegen Calmbach souverän mit 7:1-Toren löste.

Im Kampf um den Ligaerhalt sicherte sich Dietlingen mit einem 3:1-Sieg im Kellerduell gegen Kieselbronn wichtige Zähler. Mit Blumen überraschten die Spieler der GU am Muttertag die Spielerfrauen von Ölbronn/Dürrn. Ölbronn dankte aber nicht zurück und sicherte sich drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

Wurmberg – Huchenfeld 3:2. Wichtige Zähler für den TSV Wimsheim. Nachdem Schaufel-berger die Gäste kurz vor dem Wechsel nach vorne gebracht hatte, sah es für Wurmberg kritisch aus. Wolf (2) und Reich drehten den Rückstand zwischen der 72. und 79. Minute. Tufegdzic ließ in der Nachspielzeit per Elfmeter den Anschlusstreffer folgen.

Fatihspor Pforzheim – Gräfenhausen 7:1. Gräfenhausens Schwarz sorgte mit dem Treffer zum 2:1 kurz vor der Pause noch einmal für Spannung. Nach dem Wechsel drückten die bereits in der ersten Spielzeit schon klar tonangebenden Gastgeber ihre Überlegenheit dann auch in Toren aus. Für den Sieger stockte Yilmaz sein Trefferkonto um vier Tore auf. Die restlichen Tore steuerten Gülbas, Aydin und Gonültas bei.

Ölbronn/Dürrn – GU Türk.SV Pforzheim 4:2. Breit brachte Ölbronn/Dürrn bereits nach zwei Minuten nach vorn. Nachdem Uzun in der 11. Minute ausgeglichen hatte, sorgte Hohmann kurz vor dem Wechsel für die erneute Führung. In der 65. Minute stellte Uzun per Elfmeter die Partie wieder pari, ehe Hohmann in der 81. Minute und Goldstein in der Nachspielzeit den Gastgebern drei wertvolle Punkte sicherten.

Grunbach – Ersingen 1:0. Obwohl der TSV Grunbach ab der 8. Minute nach Hand auf der Torlinie dezimiert weiterspielen musste, entschied Lucas Turci in der 44. Minute das Spiel für die Gastgeber. Der 1. FC Ersingen verschoss den fälligen Elfmeter und verstand auch in der Folge nicht, die Überlegenheit in Tore umzumünzen. Mit Kontern blieb Grunbach stets gefährlich.

Öschelbronn – Calmbach 7:1. Eine einseitige Begegnung, die bereits beim 4:0-Pausenstand nach Toren von Bayer (2), Shäja und Fellmann entschieden war. Nach dem 4:1 durch Calmbachs Buhl nahm Öschelbronn die Torjagd wieder auf und baute mit Toren von Prümen, Bayer und Fellmann ihren Vorsprung weiter aus.

Dietlingen – Kieselbronn 3:1. Im Kellerduell war Kieselbronn zu Beginn gefährlich. Dann übernahm aber Dietlingen das Heft sicher in die Hand und legte bis zur Pause durch Höhnstett und Simon Mössner auch mit 2:0-Toren vor. Bopp sicherte den „Winzern“ mit dem 3:0 in der 82. Minute dann die drei existenziell wichtigen Punkte. Im Gegenzug trug sich auch Kieselbronns Yavuz noch in die Schützenliste ein.

Singen – Bauschlott 1:1. Singen ging in der 7. Minute durch Filler in Front. In der 66. Minute sorgte Barth für den Bauschlotter Ausgleich, der gleichzeitig Endstand war. Die in der 90. Minute gegen Bauaschlott verhängte Ampelkarte hat nur noch statistischen Wert.

Conweiler/Schwann – Büchenbronn 1:1. Conweiler/Schwann ging in der 34. Minuten durch Alberti, der nach Vorarbeit von Tekin direkt in den Winkel traf, in Front. In der 52. Minute glich Stoljar für Büchenbronn per Elfmeter aus. In der 59. Minute traf Coschwa noch an die Büchenbronner Latte. Das Endergebnis geht in Ordnung. Hier klicken und Sie landen direkt bei den >>> Fußballtabellen national und lokal <<<