nach oben
In der ersten Runde des Kreispokals gewann der SV Kickers Pforzheim II (in Rot) beim 1. FC Birkenfeld II mit 3:0. Foto: Becker
In der ersten Runde des Kreispokals gewann der SV Kickers Pforzheim II (in Rot) beim 1. FC Birkenfeld II mit 3:0. Foto: Becker
06.08.2015

Kreispokal: Kickers-Reserve schlägt Birkenfeld II

Im Kreispokal hat es am Mittwoch etliche klare Ergebnisse gegeben. Erst in der Verlängerung kam Kieselbronn II (4:3 gegen Buckenberg II) weiter. In Mühlacker siegten die Kicker aus Lienzingen im Derby gegen Enzberg mit 2:1.

Kreispokal, 1. Runde

Wimsheim – Niefern 1:5. Niefern gab erst den Ton an und legten bis zur 60.Minute ein 3:0 vor. Dann verkürzte Wimsheims Spielertrainer Denis Mrmic. Der Kreisligist ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen und legte in der Schlussphase zwei Treffer nach.

Lienzingen – Enzberg 2:1. Der klassenhöhere Gast war technisch besser, doch der FVL machte das durch Kampfgeist mehr als wett und traf dank Oppermann (19.) und Topal (60.). Die Viktoria konnte nur noch verkürzen.

Buckenberg – Königsbach 7:0. Einseitiges Spiel an der Wurmberger Straße, wo der Kreisligist schon in Hälfte eins mit den Toren von Friese (2), Wandschura und Kuhn alles klar machte. Nach dem Wechsel ließ das Pforzheimer Team die Zügel etwas schleifen, legte aber am Ende durch Magdas, Friese und Deutschmann noch drei Treffer nach.

Schömberg – Neuhausen-Hamberg 2:6. Hälfte eins war ausgeglichen und endete 2:2. Dann setzte sich die reifere Spielanlage der Gäste durch. Bis zum Ende trafen noch Julian Schindele (2), Matthias Leicht (2), André Pohl und Manuel Pföhler.

1. FC Ispringen – Sportfreunde Mühlacker 5:1. Zum klaren Sieg der Ispringer steuerte Kevin Augenstein zwei Treffer bei. Mit seinem Tor in der 23. brachte er die Hausherren am Dienstag nach vorne. Als er in der 89. erneut traf, war die Entscheidung schon gefallen. Nach dem 2:0 durch Benjamin Morlock (60.), schöpften die Gäste dank Dirk Oettingers Tor (66.) Hoffnung. Dann sorgte Ömer Kaya (70.) aus abseitsverdächtiger Position für das 3:1. und Marco Linder (83.) für das 4:1.

Kreispokal, Qualifikation

Birkenfeld II – Kickers Pforzheim II 0:3. In einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel brachte Yetinkaya die Gäste in Führung (15.). Kurtullari machte dann mit einem Doppelschlag (80., 85.) alles klar.

Darmsbach – Bilfingen II 0:3. Verdienter Sieg für die Gäste, die nach einer halben Stunde sowie in der Schlussphase per Doppelpack trafen.

Wilferdingen II – Singen II 0:6. Ausgeglichenes Spiel zuerst, dann versemmelten die Alemannen einen Elfmeter (42.). Im Gegenzug traf Kukawka. Nach der Pause machten Stärk (2), Stöckler und Husser innerhalb von sechs Minuten alles klar. Stärk machte sogar das halbe Dutzend voll.

Kieselbronn II – Buckenberg II 4:3 n. V. Hewig sorgte für die 2:0-Führung der Gäste, dann glich Schmidl mit einem Doppelschlag aus und es ging in die Verlängerung. In der brachte Hewig den Gast nach vorn, aber Mäken und Schmidl drehten den Spieß um.

Ottenhausen – Engelsbrand II 1:5. Gleich zu Beginn ging der Gast in Front, dann mischte Ottenhausen munter mit. Engelsbrand hatte den längeren Atem. Ottenhausens Niklas Czech konnte nur noch den Ehrentreffer erzielen.

Ersingen II – Dietlingen II 2:1. Verdienter Sieg der Heimelf, die durch Gläser und Reinle eine 2:0-Pausenführung vorlegten. Nach dem Anschlusstor durch einen Karcher-Freistoß kam Ersingen II nicht mehr in Gefahr kamen.

Bauschlott II – Knittlingen II 2:1. Ein Freistoßtor von Frick sorgte für die verdiente Führung der Bauschlotter. Gleich nach der Pause glichen der Gast aus, aber Schwalbe machte Bauschlott II doch zum verdienten Sieger (80.).

Höfen – Ellmendingen II 1:0. Durchgang eins stand im Zeichen der Hausherren, die aber mit ihren Chancen zunächst nichts anzufangen wussten. Nach einer Stunde das erlösende 1:0, als Roberto Stoffel nach einer Ecke traf.

SF Mühlacker II – PSG Pforzheim 10:1. Einseitiges Spiel in Mühlacker, auch wenn die PSG Essigs 1:0 postwendend ausglich. Danach war von den Gästen nicht mehr viel zu sehen und Atmaca (2), Corbo (2), Schaubert (3), Kapukaya und Oettinger schossen noch ein zweistelliges Ergebnis heraus.

Steinegg – Ötisheim II 1:3. Steinegg hielt lange munter mit, geriet kurz vor der Pause aber mit 0:2 ins Hintertreffen. Höflich verkürzte zwar, dann vergab man aber die große Ausgleichschance und kassierte am Ende noch das 1:3.