nach oben
30.05.2016

Kreistag des Fußballkreises Pforzheim: DFB-Schecks für ASV Arnbach, FSV Eisingen und VfB Pforzheim

Kämpfelbach-Ersingen. „1:0 für ein Willkommen“ heißt die Flüchtlingsinitiative, die der Deutschen Fußball-Bund (DFB) in Zusammenarbeit mit der Egidius-Braun-Stiftung ins Leben gerufen hat. Die nach dem DFB-Ehrenpräsidenten benannte Stiftung fördert damit Fußballvereine, die sich speziell für Flüchtlinge engagieren, die zum Beispiel Ideen zur Integration von Flüchtlingskindern entwickeln und konkrete Hilfsmaßnahmen ergreifen.

Vereine, die in dieser Weise beispielhaft wirken, gibt es auch im Fußballkreis Pforzheim. Einige wurden schon ausgezeichnet. Beim Kreistag des Fußballkreises Pforzheim in Ersingen kamen drei weitere Clubs in den Genuss eines Geldbetrages. Fußball-Kreisvorsitzender Benjamin Pieper und BFV-Vizepräsident Helmut Sickmüller, Fairplay- und Integrationsbeauftragter beim Verband, übergaben symbolisch Schecks über jeweils 500 Euro an die Vertreter von VfB Pforzheim, ASV Arnbach und FSV Eisingen. Wie Sickmüller berichtete, engagieren sich von den über 600 Vereinen im BFV rund 80 vorbildlich für Flüchtlinge.