nach oben
Symbolbild dpa
Symbolbild dpa
12.02.2019

Kunstturn-Landesliga: TV Brötzingen schlägt sich wacker

Pforzheim. Im ersten Wettkampf in der Kunstturn-Landesliga weiblich hat sich das Team des TV Brötzingen wacker geschlagen und mit insgesamt 121,20 Punkten Rang drei erturnt.

Sieger des Wettkampfes wurde der Stadtturnverein Singen mit 122,35 Punkten, gefolgt vom TV Waldhof (121,70); den vierten Platz belegte die SG Nußloch II (114,65).

„Wenn man die knappen Abstände betrachtet, erkennt man, dass auf gleichem Niveau geturnt wird, was den Kampf um den Klassenerhalt sehr spannend werden lässt“, vermutet Antje Zonsius aus dem Trainerteam des TV Brötzingen.

Mit 33,10 Zählern war der Sprung das beste Gerät der Turnerinnen aus der Börth-Halle. Mit 26,30 Punkten am Stufenbarren waren die Brötzingerinnen an dem Gerät sogar allen anderen Teams überlegen. In der Einzelwertung belegte Mara Schneeweis mit 41,75 Punkten den zweiten Platz, Ronja Zonsius wurde mit 39,15 Punkten Sechste. Weiterhin turnten: Jasmin Zander, Annika Otto, Justine Born, Lea Ziegler, Helen Grosse und Clara Sanwald.

Bereits am kommenden Wochenende steht am Sonntag der zweite Wettkampf in Singen am Hohentwiel an, Wettkampfbeginn, 16.00 Uhr. Gegner sind der Stadtturnverein Singen, der TV Freiburg-Herdern und die Freiburger Turnerschaft.