760_0900_107741_football_3493024_960_720.jpg
Symbolbild: Pixabay 

Landesliga: Birkenfeld-Pleite und ein 8:0 im Derby

In der Fußball-Landesliga Mittelbaden ging es am Wochenende rund. Der FC Birkenfeld unterlag beim Verfolger Reichenbach 1:3 und hat jetzt Langensteinbach im Nacken. Im Derby wurde Bückenbronn von Ispringen überrannt. Sieg melden Grunbach und Nöttingen II, der FC Ersingen verlor überraschend daheim.

SV Büchenbronn – FC Ispringen 0:8. Die Enttäuschung beim SVB war riesig. Die Mannschaft war den Gästen im Kellerduell und Derby in allen Belangen unterlegen. Ispringen nutzte die schlechte Büchenbronner Leistung gleich achtmal, Torschützen waren Daniel Löwen (10., 17., 19.), Alexander Mironow (33., 38., 86.), Pascal Praßl (66.) und Jonas Haas (83.).

FC Nöttingen II – FC Neureut 5:2. Nöttingen spielte von Anfang an druckvoll und führte in der 80. Minute 3:0 durch Patrick Pagna (20., 23., 80.). Da der FCN konteranfällig war, kassierte er danach zwei Gegentreffer, auf die Kevin Sollorz (88.) und Luca Holzinger (90.+1) aber die richtige Antwort wussten

FC Ersingen – FC Östringen 0:2. Östringen machte eine gute Partie und stelle Ersingen erfolgreich zu. Der FCE kam dadurch nur schlecht ins Spiel rein und konnte an die Leistung der letzten Spiele nicht anknüpfen. Dimitri Suworow (27.) und Patrik Göbel (59.) trafen für Östringen.

TSV 05 Reichenbach – 1.FC 08 Birkenfeld 3:1. Eine bittere Niederlage für den Tabellenführer, der sich in dieser Partie nicht gut verkaufte. „Man kann verlieren. Es ist aber immer die Frage wie“, resümierte der Sportlicher Leiter der Birkenfelder Reiner Steudle. Durch ein Tor von Marius Schäfer (37.) und einen – aus Birkenfelder Sicht unberechtigten – Elfmeter kurz darauf (39.), geriet die Mannschaft von Trainer Bruno Martins mit 0:2 in Rückstand. In der zweiten Halbzeit lief es ein bisschen besser, doch Chancen blieben weiter Mangelware. In der Nachspielzeit gelang Franjo Varga der Anschlusstreffer (90.+1), doch Reichenbachs Daniel Beer antwortet mit einem Kontertor (90.+4).

FC Espanol Karlsruhe – TSV Grunbach 2:3. Nach einer halben Stunde fiel das erste Tor für die Gastgeber, die aber kurze Zeit später einen Spieler mit der Roten Karte verloren – er hatte den Linienrichter beleidigt. Dominik Salz glich dann für Grunbach aus (51.). Jetzt spielte der TSV auf Sieg, wodurch sich dem Gegner Lücken für Kontern öffneten, die zum erneuten Grunbacher Rückstand führten. Nachdem Salz im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Lars Kuhn einen Elfmeter zum 2:2 (70.). Im Anschluss verhinderten eine schlechte Chancenverwertung und der Pfosten die TSV-Führung. Erst in der Nachspielzeit köpfte Alan Delic die Gäste zum Sieg..

SV Langensteinbach – FC Heidelsheim 2:0. Tore: Dominic Riedel (19.), Dario Pavkovic (90.+3).

VfB Bretten – FV Ettlingenweier 1:2. Tore: Lukas Dorwarth (71.) / Florian Benz (15.), Jascha Pollok (35.).

ATSV Mutschelbach II – FV Hambrücken 5:2. Torschützen: Manuel Balzer (30., 35.), Benjamin Dauenhauer (67.), Erich Strobel (83.), Reinhard Schenker (90.) / Sanel Mujcic (39.), Pascal Schneider (78.)