nach oben
Nach einem Tor von Paul Vielsack holte Ersingen ein 1:1. Foto: Ripberger/PZ-Archiv
Nach einem Tor von Paul Vielsack holte Ersingen ein 1:1. Foto: Ripberger/PZ-Archiv
12.05.2019

Landesliga: Derby zwischen Ersingen und Birkenfeld endet nach frühen Toren unentschieden

Pforzheim. In der Fußball-Landesliga Mittelbaden trennten sich Ersingen und Birkenfeld im Derby 1:1. Aufsteiger Huchenfeld machte mit einem 3:1 in Wettersbach einen großen Schritt in Richtung Ligaverbleib.

TSV Grunbach – SV Langensteinbach 1:3. Die Heimmannschaft ging schnell in Führung: Lars Kuhn traf für Grunbach (3. Minute). In der zweiten Hälfte war dann Langensteinbach am Drücker. In der 60. Minute glich Fabian Jäckh aus, kurz darauf verlor Grunbach einen Spieler durch eine Rote Karte. Der SVL konnte so letztlich noch dank Toren von Thorsten Kraski (77.) und Kevin Bachmann (88.) mit 3:1 gewinnen.

1. FC Ersingen – 1.FC 08 Birkenfeld 1:1. Ersingen legte früh vor, da Paul Vielsack traf (2.). Der Gegentreffer folgte schon knapp zehn Minuten später. Birkenfelds Roman Hajeck glich aus. Das Spiel blieb bis zum Ende offen, wobei beide Mannschaften viele Chancen hatten.

SC Wettersbach – SV Huchenfeld 1:3. Huchenfeld spielte engagierter und war am Ende die bessere Mannschaft. Barkin Saytas brachte den SVH mit einem Elfmeter in Führung (32.). Ebenfalls durch einen Elfmeter, glich Matteo Poppert aus (44.). Ab diesem Zeitpunkt musste Huchenfeld mit nur zehn Mann weiterspielen, denn der Schiri hatte eine Gelb-Rote Karte gezeigt. Trotz der Überzahl hatte Wettersbach kaum Torchancen und Huchenfeld weiterhin Freiläufe. In der 46. traf Kevin Rock und in der 90. Daniel Calo zum entscheidenden 3:1.

FC Nöttingen II – FV Fortuna Kirchfeld 0:5. Das Fehlen vieler Stammspieler führte dazu, dass Nöttingen II auf jüngere Spieler zurückgreifen musste, die mit dem Tabellenführer noch nicht mithalten konnten. In der 5. Minute geriet der FCN durch ein Tor von Kirchfelds Krahl in Rückstand. Max Huditz erhöhte (42.). Krahl gelang aus einem Gewühl heraus noch vor der Pause das 3:0 (45.). Danach hatte Nöttingen II mehr Ballbesitz, belohnte sich jedoch nichr. Stattdessen traf erneut Guiliano Krahl (63.). Tesanovic legte das 5:0 nach (84.).

FV Ettlingenweier – TSV 05 Reichenbach 0:6. Ettlingenweier war chancenlos und verlor verdient in dieser Höhe. Für Reichenbach trafen Tim Kappler (21.), Marvin Rayling (35.), Nico Ruppenstein (55), Robin Bayer (72., 88.) und Marius Schäfer (84.).

FC Östringen – VfB Bretten 5:2. Mit einem Freistoß brachte Berger Bretten in Führung (2.). Sallustionglich per Foulelfmeter aus (20.). Ein Foulelfmeter von Suworow (70.) brachte Östringen nach vorn. Zwei Minuten später glich Nico Pelz aus (72.). Doch ein Doppelpack von Julian Beer (77., 82.) und der Schlusstreffer von Bentheimer brachten Östringen dennoch den verdienten Sieg.

FC Espanol Karlsruhe – ASV Durlach 4:1. Espanol war überlegen, so hätte das Ergebnis noch höher ausfallen können. Für die Hausherren trafen Juan Machado (14.), Yildirim Demir (28.), Michael Reith (71.) und Aldo Llangozi (73.). Durlachs Simon Schimassek erzielte das 1:4 (83.).