Landesliga: Ispringen zittert sich zum Sieg

Fußball-Landesligist übersteht in Knielingen spannende Schlussphase. Nöttingen II gewinnt Derby in Bilfingen.

VfB Knielingen – 1.FC Ispringen 2:3

In den ersten Minuten hatten die Ispringen gute Chancen zur Führung, darunter auch zwei Lattentreffer. Doch erst Niklas Hinsa traf zum 0:1 ins Netz (17.). Anschließend kassierten die Gäste eine Gelb-Rote Karte. Von der Unterzahl war bei Ispringen aber nicht zu merken. Das Spiel verlief ausgeglichen. Hinsa konnte sogar auf 2:0 erhöhen (66.). Auf der Gegenseite verkürzte Knielingens Alexander Hübner auf 1:2 (80.). In der Nachspielzeit wurde es noch einmal spannend. Zunächst markierte Florian Heim das 3:1 (90.+1) für die Gäste, Knielingen konnte noch einmal den Anschluss herstellen, Metin Altintop erzielte das 2:3 (90.+4). Danach hatten die Hausherren noch eine sehr gute Chance, aber Ispringen konnte den knappen aber verdienten Sieg über die Zeit retten.

TuS Bilfingen – FC Nöttingen II 0:2

Bilfingen traf in der ersten Halbzeit zweimal das Aluminium, hatte zahlreiche sehr gute Chancen, konnte aber keine nutzen. So kam es, wie kommen musste. Im zweiten Durchgang gelang Nöttingen die Führung durch Marlon Klaus (78.). Zehn Minuten später erhöhte Henrik Bediako zum 2:0-Endstand (87.). Damit hält Nöttingen II weiter den Anschuss ans Spitzentrio Bretten, Reichenbach und Östringen.

1. FC Ersingen – SV Büchenbronn 3:1

Bei schwierigen Platzverhältnissen wurde es ein extrem kampfbetontes Spiel. Die verdiente Führung für Ersingen erzielte Jonah Reinle (21.). Durch einen direkt verwandelten Freistoß konnte Büchenbronn ausgleichen, Dominik Kuppinger war der Torschütze (28.). Noah Reinle markierte dann die erneute Führung für den FCE (36.). Nach der Pause fiel schnell das 3:1 durch Marius Teuscher (48.), womit das Spiel, so schien es, vorzeitig entschieden war. Büchenbronn hatte im weiteren Spielverlauf keine zwingende Torchance mehr, dafür sah auf beiden Seiten jeweils ein Spieler die Rote Karte wegen groben Foulspiels.

FV Hambrücken – SV Huchenfeld 0:2

Die Gäste beherrschten die erste Halbzeit klar. Yannick Fuchs verdeutlichte das auch mit seinem Treffer zum 1:0 (10.). Danach versäumte es die Mannschaft von Trainer Michael Fuchs nachzulegen und die Führung weiter auszubauen. Nach der Pause gelang Hambrücken ein besserer Start, doch sie konnten dem Druck der Huchenfelder nur kurz standhalten. Mit einem Traumtor in den Winkel beseitigte Tunahan Bozkaya (64.) alle Zweifel an einem Auswärtssieg.

FC Östringen – 1.FC 08 Birkenfeld 3:1

In der zehnten Minute vergab Birkenfelds Tim Reule eine Riesenchance, sein Kopfball ging an die Latte. Nach einer halben Stunde begann Östringen dann Druck zu machen und nahm das Heft in die Hand. Birkenfeld konnte nur wenig entgegensetzen. Die Folge waren zwei Tore von Alexander Zimmermann (35., 39.). Die zweite Halbzeit begann ähnlich. Birkenfeld kam wieder gut ins Spiel, aber durch einen fatalen Fehler kam Östringen wieder zum Tor, diesmal durch Antonio Sallustio (66.). Danach war es für die Gäste schwer, das Spiel zu drehen. Außer dem Treffer zum 1:3 durch Raphael Krämer (86.) war an diesem Tag für Birkenfeld nicht mehr drin. lea