nach oben
Bange Blicke: Auch mit dem neuen Trainer Philipp Michalzick (rechts vorne) läuft es beim FV Niefern noch nicht run. Foto: Hennrich
Bange Blicke: Auch mit dem neuen Trainer Philipp Michalzick (rechts vorne) läuft es beim FV Niefern noch nicht run. Foto: Hennrich
30.11.2017

Landesliga: Kellerkinder sind in Niefern unter sich

Niefern. Als einziger Fußball-Landesligist des Fußballkreises Pforzheim muss der FV Niefern am Wochenende ran. Am Sonntag schnüren die Kicker um 14.30 Uhr ihre Stollenschuhe, um den FV Neuthard zu empfangen.

Ein ganz wichtiges Spiel für beide Seiten. Schließlich stehen beide Mannschaften in der unteren Tabellenregion. Neuthard kann als Tabellenschlusslicht lediglich drei Punkte vorweisen. Die 09er, die 5 Punkte auf ihrem Konto haben, stehen zwei Plätze davor.

Mit einem unerwarteten Punktgewinn am vergangenen Spieltag gegen den SC Wettersbach (2:2) bewies Niefern, dass man selbst gegen ein Topteam der Liga mithalten kann. Wichtig ist es diese Leistung nun auch gegen den Letzten abzurufen. Eine Niederlage würde bedeuten, dass Neuthard an Niefern vorbeiziehen würde. Wohingegen bei einem Sieg der Abstand zur roten Laterne vergrößert werden könnte.