nach oben
Symbolbild.
Symbolbild.
22.11.2018

Landesliga Mittelbaden: FCN-Reserve fordert den TSV Grunbach

Pforzheim. In der Landesliga Mittelbaden haben sich die sechs Mannschaften aus dem Fußballkreis Pforzheim über das gesamte Tableau verteilt. Aufsteiger TSV Grunbach (30 Punkte) hält als Dritter überraschend Kontakt zum Spitzenduo. Nöttingen II (21), Birkenfeld (20), Huchenfeld (19) und Ersingen (19) haben sich im Mittelfeld der Tabellen etabliert und Niefern (8) trägt die Rote Laterne.

Aus Sicht des Fußballkreises kommt es am morgigen Samstag zum Spitzenspiel, wenn der FC Nöttingen II den TSV Grunbach empfängt. Beide Mannschaften stehen erstaunlich gut da. Die Grunbacher als Aufsteiger sowieso, aber in Nöttingen hat Trainer Michael Fuchs einmal mehr einen großen Umbruch moderieren müssen und schlägt sich mit seiner jungen Truppe erstaunlich gut. Vor allem daheim ist die Reservmannschaft des Oberligisten mit 14 Punkten aus sechs Spielen und 17:4 Toren eine Macht. Da muss sich Grunbach warm anziehen. Dabei könnte der TSV im Falle eines Sieges der lachende Dritte an der Tabellenspitze sein, wo sich Espanol Karlsruhe und Östringen (beide 32) im direkten Duell die Punkte abnehmen.Alles andere als verheißungsvoll war der Birkenfelder Saisonstart. Dann aber fand das Team von Bruno Martins in die Spur, hat nun aber beim Vierten Langensteinbach (27) eine hohe Hürde zu nehmen.

Boden gutmachen kann der FC Ersingen, ein Sieg gegen den um einen Punkt und drei Ränge besser platzierten FV Kirchfeld vorausgesetzt.

In dieser Tabellenregion tummelt sich mit dem SV Huchenfeld auch der zweite Aufsteiger aus Pforzheim, der in der Tabelle ebenfalls klettern kann. Beim Tabellenvorletzten ATSV Mutschelbach II ist was drin, zumal das Team aus dem Karlsbader Ortsteil in sechs Heimspielen erst fünf Zähler eingesammelt hat, während die Huchenfelder mit zwölf Punkten aus sieben Auftritten in der Fremde Dritter der Auswärtstabelle sind.

Der FV Niefern muss sich sputen, wenn er nicht weiter abgehängt werden will. Trotz bislang mäßiger Bilanz muss daheim gegen auswärtsschwache Reichenbacher (16) gepunktet werden.