760_0900_99388_MR5_3724_jpg_Trainer_Roman_GICHAU_Niefern.jpg
Roman Gichau. Ripberger, PZ-Archiv 

Landesliga: Niefern schlägt Huchenfeld

Pforzheim. Um den Ligaverbleib in der Fußball-Landesliga wird in den letzten Spieltagen hart gekämpft. Da Niefern das Derby in Huchenfeld mit 4:2-Toren für sich entschied, konnte das Gichau-Team die Chancen auf den Klassenerhalt wahren. Auch Wettersbach kann sich aufgrund des überraschenden 4:0-Sieges in Birkenfeld noch retten.

Der VfB Bretten ist nach dem 2:2-Remis gegen Nöttingen II der weitere Kandidat für den Relegationsplatz Rang 13. An der Spitze siegten Kirchfeld gegen Espanol Karlsruhe mit 3:2 und Östringen gegen Grunbach mit 4:1, so dass es beim Kopf an Kopf Rennen um die Meisterschaft bleibt.

Huchenfeld – Niefern 2:4. Die Hausherren waren im ersten Durchgang überlegen, nach der 1:0-Gästeführung durch Cem Tatar (37.) glich Kevin Rock zum 1:1 aus (45.). Der zweite Abschnitt verlief ausgeglichen, aber der SVN legte zwei Tore durch Demirer und David Kaul zum 3:1-Vorsprung vor (53./70.). Während Valery Heidt der 2:3-Anschluß gelang (77.), vollstreckte Tatar noch zum 4:2-Sieg der Gäste (83.).

Mutschelbach II – Langensteinbach 2:4. Die 1:0-Gästeführung von Soja (23.) glich Konstandin aus(39.). Knodel brachte den SVL erneut mit 2:1 in Front (40.) und Konstandin glich diesmal zum 2:2 aus (58.). Der SVL spielte etwas cleverer, ging durch Fabian Jäckh mit 3:2 nach vorn (69.) und erhöhte durch Kevin Bachmann auf 4:2 (84.).

Östringen – Grunbach 4:1. christoph Hillenbrandt traf zum 1:0 und Julian Beer erhöhte auf 2:0 (37.). Grunbachs Schlussmann zeichnete sich mehrmals aus, konnte aber den FCÖ-Treffer drei durch Tim Koch (68.) und vier durch Marius Bentheimer (84.) nicht verhindern. Lars Kuhn machte den Grunbacher 1:4-Ehrentreffer (90.).

Birkenfeld – Wettersbach 0:4. In der Anfangsphase vergab Birkenfeld einige gute Torchancen. Danach konnte der stark ersatzgeschwächte Gast überzeugen. Per Doppelschlag machte Patrick Firnkes die 2:0-Führung (14./16.) und im zweiten Durchgang erhöhten Christian Merklinger auf 3:0 (59.) und Firnkes auf 4:0 (70.).

ASV Durlach – Ettlingenweier 0:1. Der ASV bestritt den zweiten Durchgang nach Platzverweis in Unterzahl und erhielt mit dem Gästetreffer durch Marvin Ritschel (86.) die Quittung. Ritschels Tor resultiert aus einem Abwehrfehler des ASV, der darin bestand, dass die Rückgabe zum Torwart zu kurz war und Ritschel zuvor zum Einschuß kam.

Kirchfeld – Espanol Karlsruhe 3:2. Im Kampfspiel glich Königsfeld die Kirchfelder 1:0-Führung von Ködel (26.) nach 37 Minuten aus. Del Oso brachte Karlsruhe erneut in Führung (51.), diesmal glich Hodzic per Elfmeter (80.) aus. Für den 3:2-Endstand sorgte Giuliano Krahl (89.).

Bretten – Nöttingen II 2:2. Der FCN geriet durch Nikolai Albrecht früh mit 0:1 in Rückstand (4.). Per Doppelschlag von Maltev Nichita ging das Fuchs-Team mit 2:1 in Führung (23./28.) und wollte diese lange verwalten. Torben Berger machte mit dem Tor zum 2:2-Endstand den Gästen einen Strich durch die Rechnung. Damit bleibt auch Bretten im Kampf um den Ligaverbleib gut im Rennen. ri.