nach oben
28.11.2010

Landesliga: Nöttingen II setzt Erfolgsserie fort

PFORZHEIM. In der Landesliga Mittelbaden hat der FC Nöttingen II seine Erfolgsserie fortgesetzt. Nach dem 1:0 gegen Östringen ist die Oberliga-Reserve seit zehn Partien ungeschlagen. Kieselbronn gewann 3:0 in Beiertheim. Fatihspor Pforzheim unterlag beim Spitzenreiter Reichenbach mit 0:6. Wegen Unbespielbarkeit des Platzes sind die Partien Grunbach – Kirrlach und Spöck – Flehingen ausgefallen.

Nöttingen II – Östringen 1:0. In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel standen die Östringer gut in der Defensive. Nöttingen vergab einige gute Chancen, während die Gäste vor allem durch Konter und Standardsituationen gefährlich waren. Das goldene Tor zum verdienten Sieg erzielte Patrick Höll in der 77. Minute.

Beiertheim – Kieselbronn 0:3. Beiertheim agierte glücklos vor dem gegnerischen Gehäuse, während die auswärtsstarken Kieselbronner mit drei Kontertoren zu einem verdienten Erfolg kamen. Nach einem Pfostenschuss der Gastgeber traf Daniel Deiss im Gegenzug zum 1:0 für den FCK (11.). Stefan Kälber erhöhte auf 2:0 (28.). Für die endgültige Entscheidung sorgte Sascha Mörgenthaler nach einer Stunde.

Reichenbach – Fatihspor Pforzheim 6:0. Der Tabellenführer hätte gegen das Schlusslicht durchaus zweistellig gewinnen können. Fatihspor agierte harmlos und vergab Mitte der ersten Hälfte die einzige Chance des Spiels. Yusuf Koc unterlief bereits in der vierten Minute ein Eigentor. Papic (38.) und Müller per Foulelfmeter (44.) bauten die Führung auf 3:0 aus. Nach der Pause traf Jäckh doppelt (70./83.), ehe Kunz den Schlusspunkt setzte (87.).

Durlach-Aue – Ittersbach 1:2. Die Auer bestimmten die Partie. In der 42. Minute sah Ittersbachs Ngalene Ngami nach einer Notbremse die Rote Karte. Den fälligen Freistoß verwandelte Dauenhauer. Nur wenig später glich Tesanovic mit einem umstrittenen Foulelfmeter aus (45.). Ab der 50. Minute gelang den Gastgebern nicht mehr viel. Eine Unachtsamkeit der Auer Abwehr nutzte Kosic dann sogar noch zum Siegtreffer (82.).

Graben – PS Karlsruhe 5:1. Graben kam zu einem hochverdienten Sieg, der noch höher hätte ausfallen können. Die Post wurde bei frostigen Temperaturen eiskalt erwischt, denn Graben führte bereits nach zehn Minuten durch Kreuzer und Tirolf mit 2:0. Läufer markierte das 3:0 (35.). Nach Stolls Gegentreffer (55.) erhöhten Tirolf (68.) und Gau (70.).

Oberhausen – Forst 1:2. In der ersten Hälfte war Oberhausen überlegen, Tore erzielten aber die Germanen, die ihre beiden Chancen durch Lamsfuß (27.) und Geggus (34.) eiskalt nutzten. Wenig später verschoss Oberhausens Stotz einen Foulelfmeter. Nach dem Anschlusstreffer durch Müller (66.) keimte bei den Platzherren Hoffnung auf.S.H.