nach oben
Gökhan Gökce dirigiert eine dezimierte CfR-Reserve zum Remis. Foto: PZ-Archiv, Becker
Gökhan Gökce dirigiert eine dezimierte CfR-Reserve zum Remis. Foto: PZ-Archiv, Becker
09.10.2016

Landesliga: Reserve des 1. CfR Pforzheim punktet trotz Platzverweis

Pforzheim. Im Spitzenspiel der Fußball-Landesliga zwischen Espanol Karlsruhe und Mutschelbach gab es ein 1:1. Niefern besiegte Östringen mit 1:0 und übersprang so den Gegner in der Tabelle. Aufgrund der Birkenfelder 0:2-Niederlage in Langensteinbach rutschte der FCB dagegen weiter ab. Nöttingen II zog in Spöck mit 1:2 den Kürzeren, Buckenberg in Kirchfeld mit 1:5. Der CfR Pforzheim II erkämpfte sich mit neun Feldspielern ein 1:1.

Kirrlach – Ettlingenweier 4:0. Nach zwei Treffern des Kirrlacher Torjägers Rindone (15./27.) stand es zur Pause schon 2:0. André Fillinger und Mario Geggus machten den Sack zu (51./81.). Die Gäste waren in der fairen Begegnung sehr defensiv eingestellt.

Mingolsheim – Büchig 4:0. Schlusslicht Mingolsheim ging durch Ams mit 1:0 in Führung (44.). Nach dem Wechsel erhöhten Wassner (55./65.) und Zekan (81.) auf 4:0. Bei diesem Befreiungsschlag der Hausherren sahen die Büchiger Boller (Spielertrainer) und Steinhilper wegen Fouls in der zweiten Hälfte jeweils Rot.

Spöck – Nöttingen II 2:1. Nach der frühen 1:0-Gästeführung durch Daniel Faas (2.) ließen die Schützlinge von Uwe Rhein zu viele Torchancen liegen, so dass Spöck in der zweiten Hälfte Morgenluft witterte. Anton Grizely und Marcello Eberhard drehten das Ergebnis mit ihren Toren (50./58.) und brachten den Spöckern somit den glücklichen Sieg.

Kirchfeld – Buckenberg 5:1. Schon zur Pause führte der einheimische FVK mir 2:0 durch Tore von Tesanovic und Lenhard. Auch nach dem Wechsel dominierten die Platzherren und erhöhten durch Jaizay und Clussmann auf 4:0. Lenhard besorgte den 5:1-Endstand, zuvor hatte Wandschura den Ehrentreffer erzielt.

Niefern – Östringen 1:0. In der temporeichen Partie tat sich der FVN zunächst schwer trotz eines vorhandenen Chancenplus. Als in der 72. Minute Akay im Östringer Strafraum vom Tormann regelwidrig vom Ball getrennt wurde, verwandelte David Kaul den fälligen Elfmeter sicher zum 1:0. Es blieb bei diesem knappen Ergebnis, der FCÖ kam lediglich noch zu einem Lattentreffer.

1. CfR Pforzheim – Heidelsheim 1:1. Die Heidelsheimer machten in diesem Spiel viele individuelle Fehler und gerieten trotz der 1:0-Führung durch Erich Strobel (25.) immer wieder in Bedrängnis. Der CfR wurde zudem vor dem Pausenpfiff dezimiert, als Marius Kraus nach einem Foul Rot sah. In Unterzahl raffte sich das Gökce-Team auf und war vor allem kämpferisch dem Gegner überlegen. Der 1:1-Ausgleich durch einen Kopfballtreffer von Pietro Leuzzi (78.) fiel verdient. Danach war bei beiden Teams die Luft raus.

Espanol Karlsruhe – Mutschelbach 1:1. Das Spitzenspiel des Ersten gegen den Zweiten fand vor großer Kulisse statt, wobei die Mutschelbacher das spielbestimmende Team waren. Trotzdem ging Espanol durch einen 35-Meter-Sonntagsschuss von Pablo Valencia mit 1:0 in Führung (12.). Es dominierte weiterhin der Gast, der aber beim Abschluss nicht konsequent genug war.

In der zweiten Hälfte gab es aufgrund zahlreicher Unterbrechungen eine Nachspielzeit von zehn Minuten. Erst kurz vor dem Ende dieser zusätzlichenSpielzeit fiel der 1:1-Ausgleich der Mutschelbacher. Es gab einen Freistoß an der Strafraumgrenze der Karlsruher, der von einem ATSV-Akteur per Kopf verlängert und letztlich von Pascal Pfeiffer aus kurzer Distanz zum 1:1 über die Linie gedrückt wurde.