760_0900_97890_MR5_3742_jpg_Sascha_REUTER_7_ERS_Ensar_DE.jpg
Fast immer waren die Ersinger mit Sascha Reuter (vorne) Ensar Demirers Niefernen im Lokalderby einen Schritt voraus. Foto: Ripberger

Landesliga: TSV Grunbach kann nicht vom Espanol-Patzer profitieren

In der Fußball-Landesliga gab es am Ostermontag zumindest kleine Überraschungen. So gab es für Grunbach überraschend keine Punkte. Dadurch entfernt sich der Aufsteiger immer weiter von der Tabellenspitze.

Birkenfeld kehrte mit einem glücklichen Punkt aus Östringen zurück. Niefern sammelte beim Derby in Ersingen keine Punkte und auch Huchenfeld hatte beim FC Nöttingen 2 keine Chance auf einen Sieg.

FC Espanol Karlsruhe – ATSV Mutschelbach II 1:5. Jan Sauter machte das 1:0 für den ATSV (28.), welches Jose Martinez noch ausglich (31.). Manuel Balzer erzielte die erneute Führung (45.). In der zweiten Halbzeit trafen David Guthmann (58), Samuel Königsfeld traf ins eigene Netz (84.) und Yousuf Freeman machte sogar noch das 5:1 (90+4.).

FV Ettlingenweier – SV Langensteinbach 2:0. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein Derby auf Landesliga-Spitzenniveau, wobei Ettlingenweier die deutlich aktivere Mannschaft war. In der 16. Minute machte Clemens Weber das 1:0, Matthias Gerstner erhöhte später auf 2:0 (30.).

1. FC Ersingen – FV 09 Niefern 2:0. Durch ein frühes Tor von Noah Reinle (8.) war das Spiel beinahe schon entschieden. Denn beide Mannschaften spielten sehr zweikampfbetont und kamen nur zu wenigen Torchancen. Erst kurz vor dem Schlusspfiff landete Ersingen den entscheidenden Konter, den Florian Ritter zum 2:0 abschloss (90+2.).

TSV Grunbach – SC Wettersbach 1:2. Grunbach ging früh durch Marques in Führung (6.). Doch durch ein Eigentor von Stefan Haas (16.) kam Wettersbach wieder ins Spiel – und war nach einer Roten Karte gegen Grunbach ab der 30. Minute in Überzahl. Um dennoch die Chance auf einen Dreier zu haben, lockerte der TSV seine Defensive. Das nutzten die Gäste für einen Konter und gingen durch Patrick Firnkes in Führung (73.). Grunbach versuchte alles, um noch einen Ausgleich zu erzielen – jedoch ohne Erfolg.

FV Fortuna Kirchfeld – ASV Durlach 3:0. Welch ein Fuchs: Indem er dem Durlacher Torwart den Ball abluchste, erzielte Guiliano Krahl das 1:0 (8.). Yannick Roos erhöhte auf 2:0 (33.), ehe Kirchfelds Spielertrainer Dirk Rohde mit Verdacht auf einen Kreuzbandriss ausgewechselt werden musste. Auch ohne ihn erhöhten die Gastgeber durch ein Eigentor von Kenzo Schaible auf 3:0 (55.).

VfB Bretten – TSV 05 Reichenbach 1:1. In der ersten Hälfte wurde Bretten ein Tor wegen Abseits aberkannt. Reichenbach kam dann etwas besser aus der Halbzeitpause. Nach einem Standard, den Bretten schlecht verteidigte, erzielte Nico Ruppenstein das 1:0 (58.). In den letzten Minuten erhöhte Bretten noch einmal den Druck – und kam dank Yannick Ngami zum Ausgleich (90+6.).

FC Östringen – 1. FC 08 Birkenfeld 1:1. Mit viel gegnerischer Hilfe ging Birkenfeld durch Roman Hajeck in Führung (13.). Diesen Rückstand ließ Östringen jedoch nicht lange auf sich sitzen: Vier Minuten später hatte Fabian Gerich ausgeglichen. Danach verlief das Spiel bis zum Schlusspfiff weitestgehend ereignislos.

FC Nöttingen 2 – SV Huchenfeld 4:2. Mit einem Sonntagsschuss aus 30 Metern brachte Yannik Fuchs sein Team in Führung (13.). Tunan Bozkaya erhöhte auf 3:0 (36., 38.). Die Huchenfelder kamen dann etwas besser aus der Kabine und verkürzten durch Barkin Saytas (49.). Im Gegenzug stellte Mathis Hecht-Zirpel den alten Abstand wieder her. Einen Elfmeter vergaben die Nöttinger jedoch noch, so dass Schaufelberger noch auf 2:4 verkürzen konnte (76.).