nach oben
Auch gelaufen wird beim Werfertag: Hier der Start über 800 Meter der W12 und W13.   Faulhaber
Auch gelaufen wird beim Werfertag: Hier der Start über 800 Meter der W12 und W13. Faulhaber
Patricia Nothacker vom LV Biet (links) schleuderte den Diskus auf 36,83 Meter, Tim Schröck vom TV Huchenfeld (rechts) wurde im Kugelstoßen in der Altersklasse M12 mit 9,02 Metern Erster.
Patricia Nothacker vom LV Biet (links) schleuderte den Diskus auf 36,83 Meter, Tim Schröck vom TV Huchenfeld (rechts) wurde im Kugelstoßen in der Altersklasse M12 mit 9,02 Metern Erster.
Patricia Nothacker vom LV Biet (links) schleuderte den Diskus auf 36,83 Meter, Tim Schröck vom TV Huchenfeld (rechts) wurde im Kugelstoßen in der Altersklasse M12 mit 9,02 Metern Erster.
Patricia Nothacker vom LV Biet (links) schleuderte den Diskus auf 36,83 Meter, Tim Schröck vom TV Huchenfeld (rechts) wurde im Kugelstoßen in der Altersklasse M12 mit 9,02 Metern Erster.
12.10.2016

Landesoffener Werfertag der LG Stein-Eisingen: Gute Leistungen bei schlechtem Wetter

Bereits seit 25 Jahren organisiert die LG Stein-Eisingen zum Abschluss der leichtathletischen Freiluftsaison einen landesoffenen Werfertag mit Rahmenwettbewerben auf der Sportanlage Plötzer in Königsbach.

134 Teilnehmer aus 41 baden-württembergischen Vereinen – überwiegend 12- bis 18-Jährige – gingen an den Start, deutlich weniger als in den Vorjahren. Das war wohl den ungemütlichen Witterungsbedingungen geschuldet. Dennoch wurden einige hervorragende Ergebnisse erzielt, waren doch etliche baden-württembergische Kaderathleten am Start. Wurf-Landestrainer Lutz Klemm war in Anbetracht der niederen Temperaturen nicht unzufrieden mit seinen Schützlingen. So schleuderte der badische Vizemeister von 2014, Florian Werling (MJ U20) vom SCL Heel Baden-Baden, den Speer auf 50,91 Meter, blieb aber um einige Meter hinter seiner Bestleistung zurück. Eine Klasse für sich war die deutsche U18-Diskus-Vizemeisterin Leia Braunagel, ebenfalls SCL Heel Baden-Baden. Sie kam auf 46,20 Meter, was eineinhalb Meter hinter ihrer Bestweite liegt. Patricia Nothacker, LV Biet, wurde mit 36,83 Diskus-Dritte und gewann mit 11,08 Metern den Wettbewerb im Kugelstoßen. Patricia hatte sich in dieser Saison mit 37,40 Metern für den Landeskader empfohlen.

Erfolgreiche Teilnehmer kamen auch von der TSG Niefern. Kader-Athlet Luis Benz, M15, gewann das Kugelstoßen (13,05 m) mit deutlichem Vorsprung, mit dem Diskus (32,85 m) wurde er hinter dem überragenden Robin Vrbek (42,77 m) vom VfB Stuttgart Zweiter.

Als Allround-Talent präsentierte sich Tim Schröck vom TV 1880 Huchenfeld. Bei seinem ersten Wettkampf im Kugelstoßen wurde er in der Altersklasse M12 mit 9,02 Metern Erster und gewann überdies den Weitsprung sowie die Läufe über 75 und 800 Meter. Ähnlich erfolgreich war die gleichaltrige Annika Slatosch, LG Enz 72. Sie entschied den Weitsprung für sich, den Ballweitwurf sowie die Läufe über 75 und 800 Meter.

Für Ulrike Reich-Mattis, Trainerin beim TV Bretten, zählt der Werfertag zu den wichtigen Wettbewerben zum Saisonabschluss, quasi als Standortbestimmung vor dem anstehenden Wintertraining, wie sie sagte. Für ihre Schützlinge waren besonders die Diskus-Konkurrenzen wichtig, da es in Bretten keinen Diskusring mehr gebe, nachdem die Stadt die Anlage bedauerlicherweise ersatzlos abgebaut habe.

Um so mehr freute sie sich über die enormen Verbesserungen einiger ihrer Athleten. Samuel Beisel, M13, siegte mit deutlichem Abstand beim Diskuswurf (33,19 m) und Paulina Halwas, W15, war mit 9,30 Metern Beste ihrer Altersklasse im Kugelstoßen.

Helfer wieder dabei

48 Helfer, davon zehn Kampfrichter, sorgten unter Leitung von Yvonne Schmitt für den reibungslosen Ablauf. Im vergangenen Herbst hatte die LG Stein-Eisingen erstmals in Ermangelung von Hilfspersonal den traditionellen Werfertag absagen müssen.