nach oben
Feierte in Erfurt ihren 45. DM-Titel: Lidia Zentner (rechts), Gazelle Pforzheim/ Königsbach.   Görlitz
Feierte in Erfurt ihren 45. DM-Titel: Lidia Zentner (rechts), Gazelle Pforzheim/ Königsbach. Görlitz
17.02.2016

Leichtathletik-Ass aus Pforzheim holt bei Senioren-DM ihren 45. Titel

Erfurt. Bei den 15. deutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathletik-Masters zeigten auch Teilnehmer aus dem Kreis Pforzheim gute Leistungen. Zum dritten Mal in Folge war der Landesverband Thüringen mit dem örtlichen Ausrichter ASV Erfurt der Gastgeber der Veranstaltung. Insgesamt nahmen 1122 Sportlerinnen und Sportler aus 577 Vereinen an den Veranstaltungen teil. Im Vergleich zum Vorjahr war dies eine Steigerung um zehn Prozent. Am teilnehmerstärksten waren traditionell über alle Altersklassen hinweg die Sprintstrecken 60 und 200 Meter.

Aus Sicht der Pforzheimer Vereine starteten Wolfgang Elsäßer vom LC 80 Pforzheim sowie Lidia Zentner und Peter Schultz von der Gazelle Pforzheim/Königsbach. Lidia Zentner feierte über 3000 Meter mit ihrem 45. deutschen Meistertitel einen ganz besonderen Erfolg. Aber auch Peter Schultz und Christiane Adriaanse, passives Mitglied der Gazelle Pforzheim, erreichten unter ihren Trainingsvorgaben ihre größten Erfolge bei deutschen Meisterschaften.

Lidia Zentner (W 60) lief auf der 3000-Meter-Strecke von Beginn an offensiv und gewann ihr Rennen souverän in der Weltklassezeit von 11:31:42 Minuten mit einem Vorsprung von knapp einer halben Minute vor der Zweitplatzierten.

Peter Schultz steigerte sich in seiner Altersklasse M 65 im Vergleich zum letzten Jahr durch ein konzentriertes und taktisch kluges Rennen und wurde mit der Zeit von 2:31:70 Minuten erstmals Vizemeister über 800 Meter.

Wolfgang Elsäßer startete auf drei unterschiedlichen Distanzen. Er belegte auf der 3000-Meter- Strecke in der Klasse M 60 mit einer Zeit von 11:37:75 Minuten den undankbaren vierten Platz. Über 400 Meter lief er als 7. (1:10:30 Minuten) und über 800 Meter als 8. (2:36:31) ins Ziel.