nach oben
Beim Kreistag der Leichtathleten ehrten Vorsitzender Robert Geller (links) und die Stellvertreterin Lidia Zentner (rechts) die erfolgreichen Talente Patricia Nothacker, Laura Ullmann, Lea Geisel, Moritz Isola und Markus Weiser (von links).  privat
Beim Kreistag der Leichtathleten ehrten Vorsitzender Robert Geller (links) und die Stellvertreterin Lidia Zentner (rechts) die erfolgreichen Talente Patricia Nothacker, Laura Ullmann, Lea Geisel, Moritz Isola und Markus Weiser (von links). privat
27.11.2015

Leichtathletik-Kreistag mit Neuwahlen, Ehrungen und lebhaften Diskussionen

Beim Kreistag des Leichtathletik-Kreises Pforzheim in Königsbach-Stein ist der Vorsitzende Robert Geller in seinem Amt bestätigt worden. Neuer Protokollführer ist Jürgen Vogt von der erst seit diesem Jahr zum Leichtathletikkreis gehören den LG Enz 72.

Neuer Kassenprüfer wurde Hubert Bittighofer (TV Nöttingen). Ein neuer Pressewart sowie ein neuer Leiter des Wettkampfbüros fanden sich hingegen nicht. Während auch Susanne Schwarz (Kampfrichterwartin), Johanna Schwarz (Statistik), Claudia Krafzik (Lehrwartin) und Wolfgang Hohl (Förderung Leistungssport) wiedergewählt wurden, dauert die Amtszeit alle anderen Vorstandsmitglieder ohnehin noch ein Jahr.

Ein Lob aufs Ehrenamt

Als Gastredner lobte Bruno Augenstein vom Sportkreis Pforzheim Enzkreis vor allem die Erhöhung der Übungsleiterpauschale. Sie steigt ab 2017 von 1,80 auf 2,50 Euro pro Stunde.

Ohne die ehrenamtliche Tätigkeit vieler Trainer und Übungsleiter ließe sich nicht viel erreichen. Daher ehrte der Kreisvorsitzende Geller verdiente Mitarbeiter. Bruno Kern vom TV Kieselbronn erhielt die DLV-Ehrennadel in Silber. Kern widmet sich seit 1979 als Lauftreffleiter oder auch bei der Gestaltung des Sportgeländes Heinloch der Leichtathletik in Kieselbronn. Die BLV-Silbernadel erhielt Herbert Jähtzen. Er ist Gründungsmitglied der Gazelle Pforzheim/Königsbach: Diesen Verein, der beim Kreistag die Gastgeberrolle hatte, leitete Jähtzen 22 Jahre lang. Darüber hinaus war er viele Jahre Pressewart des Leichtathletik-Kreises. In diesem Jahr trat Jähtzen aus persönlichen Gründen ab. Als Leiter des Wettkampfbüros verabschiedete sich nach drei Jahren Mark Zeiher.

Mit der Verleihung der Lutz-Stavenhagen-Pokale trug der Leichtathletik-Kreis den Leistungen des laufenden Jahres Rechnung. Die Trophäen gingen bei der Jugend an Laura Ullmann (TSG Niefern) und Markus Weiser (TB Wilferdingen), bei den Schülern an Patricia Nothacker (LV Biet) und Moritz Isola (TSG Niefern). Für ebenfalls herausragende Leistungen erhielt Lea Geisel (LV Biet) ein Präsent des Leichtathletik-Kreises. Der trägt nach wie vor alle Meisterschaften aus, während in anderen Regionen stark sinkende Teilnehmerzahlen oft dazu führen, dass zusammengelegt wird.

Ein besonderer Wettkampf der zu Ende gegangenen Freiluft-Saison war der Kreisvergleichskampf: In Sindelfingen siegte Pforzheim vor Calw und Freudenstadt. Patricia Nothacker und Tim Schweickert (TV 1834 Pforzheim) wurden als tagesbeste Athleten geehrt.

Kontroverse Diskussion

Kontrovers war die Diskussion über die Anpassung von Rekorden an das System des Badischen Leichtathletikverbandes. Das zeigt, welche Bedeutung diesem Thema beigemessen wird. Die Anpassung war erforderlich, da seit 2012 in vielen Disziplinen Gewichte und Strecken geändert worden sind und Rekorde jüngerer Sportler nun auch bei den Aktiven gewertet werden dürfen.