nach oben
Chance vertan: In dieser Situation scheitert Angreifer Dominik Salz vom 1. CfR Pforzheim an Spielbergs Torhüter Mathias Moritz.
Chance vertan: In dieser Situation scheitert Angreifer Dominik Salz vom 1. CfR Pforzheim an Spielbergs Torhüter Mathias Moritz.
14.02.2016

Letzte Tests vor Rückrunde: Starke Leistungen des FC Nöttingen und 1. CfR Pforzheim gegen Regionalligisten

Walldorf/Karlsbad-Spielberg/Pforzheim. Starke Leistungen haben Pforzheims Fußball-Oberligisten in den letzten Test zum Ende der Winterpause gegen Regionalligisten abgeliefert. Der FC Nöttingen spielte in Walldorf 2:2, der 1. CfR Pforzheim zog beim SV Spielberg unglücklich mit 1:2 den Kürzeren. Am kommenden Samstag beginnen die Punktspiele wieder – Nöttingen tritt in Freiberg an, der CfR in Ravensburg.

Der FC Nöttingen zeigte sich auf dem Walldorfer Kunstrasen gut gerüstet und erreichte nach einem 0:2-Rückstand ein verdientes 2:2. Der FCN war von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft, aber der Regionalligist zeigte eine ungemeine Effektivität und ging durch frühe Tore (5./21.) glücklich mit 2:0 in Front. Die Wittwer-Elf zeigte sich engagiert und spielstark, ließ aber etliche gute Chancen ungenutzt.

 

Im letzten Test vor dem Oberligaauftakt beim SGV Freiberg am kommenden Wochenende zeigte sich der FCN beim Testspiel auf...

Posted by FC Nöttingen 1957 e.V. on Freitag, 12. Februar 2016

Anders nach dem Wechsel. Michael Schürg (47./54.) konnte nach vor Vorarbeit von Claudio Bellanave und Eray Gür zum verdienten 2:2 ausgleichen. Der FCN gab weiterhin den Takt vor. Die größte Chance zum Siegtreffer hatte abermals Torjäger Michael Schürg, der aber vor dem leeren Tor nur die Latte traf. Unterm Strich war es dennoch gelungene Generalprobe der Elf von Trainer Michael Wittwer.

Der 1. CfR Pforzheim agierte im Gastspiel beim SV Spielberg ebenfalls auf Augenhöhe. Einen Vorteil hatte der Regionallist allerdings: Spielberg war vor dem Tor cleverer und abgezockter, konterte geschickt und führte so zur Pause 2:0. Bevor der SVS in Führung ging, hatten die Pforzheimer allerdings bereits einige Chancen liegengelassen. So traf Dominik Salz einmal nur den Pfosten, im Gegenzug fiel das 1:0 für Spielberg. Auch nach der Pause agierte der CfR auf Augenhöhe, kam aber durch Salz nur noch zum Anschlusstreffer.

„Vielleicht haben wir uns die Tore für die Punktspiele aufgehoben“, nahm CfR-Trainer Teo Rus das Resultat mit Humor. Wichtig sei es gewesen, gegen einen starken Gegner überhaupt zu Chancen zu kommen. Von den Neuzugängen kam lediglich Ernesto de Santis zu einem Kurzeinsatz. Auf der linken Außenverteidigerposition vertrat Laurin Masurica aus dem Landesliga-Team den verletzten Fatih Ceylan sehr gut.

Auch Verbandsligist SV Kickers Pforzheim ließ bei seinem 2:1 (1:0)-Testspielsieg gegen den Kreisligisten FC Flehingen viele gute Möglichkeiten aus. Lediglich Ersel Dindar war zweimal erfolgreich. Er brachte sein Team vor der Pause in Führung und traf zum Sieg, nachdem Flehingen in der 75. Minute ausgeglichen hatte. Trainer Gökhan Gökce war mit dem Testspiel nicht ganz zufrieden, sagt aber: „Insgesamt ist es bisher eine anständige Vorbereitung.“