nach oben
Sie sammelt deutsche Meistertitel am laufenden Band: Lidia Zentner, Gazelle Pforzheim/Königsbach, hier bei der jüngsten DM in Leinefelde-Worbis. Foto: Görlitz
Sie sammelt deutsche Meistertitel am laufenden Band: Lidia Zentner, Gazelle Pforzheim/Königsbach, hier bei der jüngsten DM in Leinefelde-Worbis. Foto: Görlitz
15.07.2016

Lidia Zentner holt DM-Titel 49, 50 und 51

Erfolgreich wie nie haben die Senioren-Leichtathleten aus dem Kreis Pforzheim bei den deutschen Meisterschaften in Leinefelde-Worbis/Thüringen abgeschnitten. Mit fünf Gold- und einer Silbermedaille kehrte das Team mit Lidia Zentner und Peter Schultz (beide Gazelle Pforzheim/Königsbach) sowie Anton Gassmann (TV 34 Pforzheim) und Dirk Winter (LC 80 Pforzheim) zurück.

Lidia Zentner (W60) feierte in Thüringen ihre DM-Titel 49, 50 und 51. Über 800 Meter gewann sie in einer Zeit von 2:42,12 Minuten vor Gerlinde Kolesa (2:46,66) vom MTV Ingoldstadt und Antje Wietscher (2:52,95) vom TV Refrath.

Über 1500 Meter überquerten dieselben Läuferinnen in der gleichen Reihenfolge die Ziellinie. Lidia Zentner siegte in 5:43,40 Minuten vor Kolesa (5:46,46) und Wietscher (5:46,49).

Auf der langen Strecke über 5000 Meter gewann Zentner in 20:52,33 Minuten vor Antje Wietscher (20:59,43) und Birgit Gruner vom TSV Neustadt (21:33,59).

Die Bilanz der Gazelle-Athleten steigerte Peter Schultz (M65) mit zwei Siegen auf fünfmal Gold. Noch nie war ein Verein im Kreis Pforzheim erfolgreicher. Schultz gewann souverän die 800 Meter in 2:28,52 Minuten vor Detlef Wickmann vom LAV Zeven (2:29,38) und Kurt Herbicht vom TSV Staffelstein (2:29,49).

Am nächsten Tag lief Schultz die 1500 Meter und gewann in einer Zeit von 5:13,61 Minuten vor Rudolf Pletzer vom TSV Frickenhausen in 5:15,22 und Heinz Lorbach vom TuS Köln in 5:15,21 Minuten.

Anton Gassmann vom TV 1934 Pforzheim gewann in der Altersklasse W80 Silber mit dem Diskus. Seine Weite: 31,54 Meter. Weiter hatte nur Peter Speckens vom SV Schlafhorst mit 33,97 Metern geworfen. Beim Kugelstoßen reichte es Gassmann zum vierten Platz mit einer Weite von 10,46 Metern. Dirk Winter (M35) vom LC 80 Pforzheim schied über 100 Meter im Vorlauf mit einer Zeit von 12,06 Sekunden aus. Über 200 Meter belegte er im Zeitendlauf Platz elf in 24,87 Sekunden.