nach oben
02.09.2014

Löw: Schweinsteiger neuer Kapitän, Schneider wird Co-Trainer

51 Tage nach dem WM-Triumph der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Brasilien hat Joachim Löw erstmals wieder eine Pressekonferenz gegeben. Mit Spannung wurde die Bekanntgabe des neuen Nationalelf-Kapitäns und des neuen Co-Trainers erwartet. Nun steht fest: Bastian Schweinsteiger wird Philipp Lahm beerben und der Ex-Stuttgarter Thomas Schneider wird das Amt von Hansi Flick übernehmen.

Bildergalerie: Der neue Co-Trainer unter Jogi Löw: Thomas Schneider

Vor dem Länderspiel am Mittwoch (20.45 Uhr) gegen die Argentinier sollen in der Düsseldorfer Arena die Weltmeister Philipp Lahm, Miroslav Klose und Per Mertesacker offiziell verabschiedet werden. Das Trio war nach der Weltmeisterschaft in Brasilien zurückgetreten. Bastian Schweinsteiger (30) wird wird Nachfolger von Philipp Lahm. „Schweini“ ist nun im fünfköpfigen Spielerrat mit Manuel Neuer, Thomas Müller, Sami Khedira und Mats Hummels. Er ist der älteste Führungsspieler und dürfte mit 108 Länderspielen (23 Toren) auch besonders viel Erfahrung mitbringen. Ferner henieße er, so Löw, trotz häufiger Verletzungspausen die Akzeptanz aller in der Mannschaft. Schweinsteiger soll maßgeblich während der WM dazu beigetragen haben, das angespannte Verhältnis zwischen den Bayern- und Dortmund-Stars zu verbessern.

Bildergalerie: Joachim Löw ernennt Schweinsteiger zum neuen Kapitän

Im Argentinien-Spiel und am Sonntag gegen Schottland in der EM-Qualifikation wird Schweinsteiger wegen einer Patellasehnen-Reizung fehlen. Thomas Schneider wird sein Amt als Co-Trainer erst im Oktober antreten. Schneider und Löw kennen sich schon länger.

Umfrage

Wird der Bayern-München-Star Bastian Schweinsteiger ein guter neuer Nationalelf-Kapitän?

Ja 77%
Nein 8%
Mir egal 15%
Stimmen gesamt 481