nach oben
08.12.2015

Luftgewehr-Nachwuchs des KKS Königsbach erhält eine Chance

Königsbach-Stein. In den letzten beiden Zweitliga-Wettkämpfen des Jahres bekommt am Samstag der Luftgewehr-Nachwuchs des KKS Königsbach eine Chance. Tabellenführer Königsbach fährt zum SV Wiesensteig und tritt um 10 Uhr zunächst gegen den Gastgeber, einen Liga-Neuling, an. Nach der Begegnung mit dem Tabellenfünften steht am Nachmittag der Vergleich mit dem Dritten SV Fenken an.

Auf seine ausländischen Schützen muss Königsbachs Trainer Philipp Wüst wegen internationaler Einsätze verzichten. Außerdem ist Dominic Merz durch sein Studium gefordert. „Deshalb werden vor allem junge Schützen aus der eigenen Jugend schießen“, sagte Wüst. Er hat Lena Scholz, Robin Fäßler, Bernd Fränkle, Stefan Duss und Chantal Kaucher nominiert. Ersatz ist Adrian Mannhardt. Nach einer längeren Pause aufgrund ihrer Ausbildung sei Lena Scholz nun „heiß auf ihren ersten Wettkampf in der zweiten Bundesliga“, meint Wüst. Auch Chantal Kaucher fiebere ihrer Bewährungschance entgegen. Im Fall von Robin Fäßler ist bereits klar, dass er die Königsbacher Reserve dauerhaft unterstützen soll.