nach oben
Starke Schlussrunde: Markus Weiser vom TB Wilferdingen verpasste in Sindelfingen über 3000 Meter den Sieg nur knapp.   Görlitz
Starke Schlussrunde: Markus Weiser vom TB Wilferdingen verpasste in Sindelfingen über 3000 Meter den Sieg nur knapp. Görlitz
12.02.2018

Markus Weiser vom TB Wilferdingen spurtet zum Vizemeistertitel

Schauplatz der süddeutschen Meisterschaften war der ehrwürdige Glaspalast in Sindelfingen. Über 900 Athletinnen und Athleten traten an, um bei den Männern und Frauen, sowie in der Altersklasse U 18 ihre Meister zu ermitteln. Vier Athleten aus der Region hatten die Qualifikation erreicht und gingen bei der Großveranstaltung an den Start.

Das Top-Resultat aus dem Leichtathletik-Kreis Pforzheim erreichte Markus Weiser (TB Wilferdingen). Der junge Läufer, der dieses Jahr erstmals in der starken Männerklasse startet, zeigte mit der Vize-Meisterschaft über 3000 Meter, dass er den Übergang von der Jugend zu den Aktiven erfolgreich gemeistert hat.

Von Beginn an bildete sich im Finale der 3000 Meter ein Spitzentrio, das einträchtig seine Bahnen zog. Bei 2400 Meter startete der spätere Sieger Selama Testamariam (TV Alzey) eine Attacke, das das Trio sprengte. Jedoch machte Weiser auf der letzten Runde mit einem langgezogenen Endspurt den Ausgang des Rennens noch ein Mal sehr spannend und blieb mit 8:44,99 Minuten nur rund eine Sekunde hinter dem Sieger aus Alzey. „Ich hätte früher angreifen müssen, die Körner waren sicher noch da“ war der erste Kommentar des Wilferdinger Talents. Doch auch mit der Vizemeisterschaft war Weiser äußerst zufrieden.

Ebenfalls am Start waren die beiden U 18 Talente Torben Tepe und Maximilian Beck von der TSG Niefern Mit 7,61 Sekunden über 60 Meter wurde Tepe Achter in seinem Vorlauf, Beck belegte mit 7,45 Sekunden im Vorlauf Rang drei. Anna-Lena Schwarz kam im Weitsprung mit 5,27 Meter auf Rang 13. cew