nach oben
Es läuft für Martin Diebold: beim Aquathlon in Winnenden wurde er Landesmeister. Foto: Privat
Es läuft für Martin Diebold: beim Aquathlon in Winnenden wurde er Landesmeister. Foto: Privat
13.09.2017

Martin Diebold gewinnt baden-württembergische Meisterschaften im Aquathlon

Winnenden/Huchenfeld. Manchmal muss man sich auf unbekanntes Gewässer begeben, um erfolgreich zu sein. Martin Diebold, der eigentlich im Triathlon zu Hause ist, nahm am vergangenen Wochenende in Winnenden bei den baden-württembergischen Meisterschaften im Aquathlon teil. Bei diesem Wettbewerb müssen die Athleten einen Kilometer schwimmen und danach acht Kilometer laufen. Martin Diebold war bestens vorbereitet und sicherte sich am Ende in einer Gesamtzeit von 42:25 Minuten Platz eins und ließ sich als Landesmeister im Aquathlon feiern.

„Ich habe von Anfang an das Rennen bestimmt“, sagt Diebold, der im Wunnebad von Winnenden einen Vorsprung von 800 Metern auf die Konkurrenz herausschwamm. Kurz vor dem Wechsel wurde der 25-Jährige aber „geschluckt“, ein Kontrahent überholte ihn aus dem Wasserschatten heraus. Diebold stieg als Zweiter nach 14:33 Minuten aus dem Becken.

Doch schon in der Wechselzone war Diebold wieder vorne. Auf der zwei Kilometer langen Laufstrecke zog der Triathlet vom SSV Huchenfeld dann das Tempo Runde um Runde an. Als er einen Vorsprung von drei Minuten hatte, ließ es Diebold ein wenig lockerer angehen um nach 27:51 Minuten als baden-württembergischer Meister ins Ziel zu laufen.

„Am Schluss habe ich etwas meine Kräfte gespart“, meinte ein glücklicher Martin Diebold. Schließlich steht für ihn am kommenden Sonntag bei der 70.3 Challenge Davos in der Schweiz schon der nächste Wettkampf an.