760_0900_143674_.jpg
Aaron König (Mitte) sprintete auch in Reute zum Sieg.  Foto: RSV Ellmendingen 

Max Augenstein vom RSV Ellmendingen behält Gelbes Trikot

Keltern-Ellmendingen. Die Radsportler des RSV Ellmendingen waren wieder erfolgreich unterwegs. Max Augenstein konnte dabei sein Führungstrikot des Ba-Wü Schülercups verteidigen.

Die Schüler und Jugendfahrer des RSV Ellmendingen waren zahlreich beim Jubiläumsradrennen des RVC Reute vertreten, insbesondere da die 7. Etappe des BaWü-Schüler-Cups dort ausgefahren wurde. Ben Deschner fuhr in der Schülerklasse U11 auf den sechsten Platz. Max Augenstein ging in der U15 im gelben Führungstrikot an den Start. Zwar fuhr er auf den undankbaren vierten Platz, konnte sich aber in der Gesamtführung behaupten. Lena Deschner fuhr mit ihrem zweiten Platz in der U13 weiblich den ersten Podestplatz des Tages ein.

Aaron König konnte das Rennen der U17 für sich entscheiden. Willi Spiesz konzentrierte sich derweil beim Interstuhl-Cup Geislingen auf die Prämiensprints und war zwei Mal erfolgreich. Kathi Becker behauptete sich sehr gut bei der Frauen-Elite und wurde Vierte. Hans Eberwein musste nur den Sieger Peter Mayer im Schlusssprint passieren lassen.

Einige Fahrer der Schwalben gingen zudem in Kandel an den Start. Lea Augenstein und Marvin Witt gelang es nicht, in den Wertungsrunden Punkte zu sichern. Beide wurden deshalb nach der Platzierung im Zieleinlauf gewertet. Leah beendete das Rennen der U19 auf Platz zwei, Marvin Witt wurde Neunter. In der Altersklasse U15 ging Nic Ölschläger an den Start, auch er hatte von Beginn an mit dem hohen Tempo auf dem anspruchsvollen Kurs zu kämpfen. Nach 20 Runden kam er am Ende auf Platz 15. In der Schülerklasse U11 vertraten die Brüder Theo und Jannis Turek die Schwalben. Theo konnte mit Platz zwei einen weiteren Podestplatz einfahren, sein jüngerer Bruder Jannis fuhr auf Platz sieben. Zudem startete Marvin Witt beim Großen Preis der Sparkasse Südpfalz in Roschbach. Nach harten 43,8 km landete Marvin Witt auf Platz 16.