nach oben
Grunbacher Norbert Haug, Motorsportchef von Mercedes, verlässt den großen Autobauer. © dpa
13.12.2012

Mercedes trennt sich von Motorsportchef Haug

Stuttgart (dpa/lsw) - Mercedes trennt sich zum Jahresende vom langjährigen Motorsportchef Norbert Haug. Der in Grunbach geborene 60-Jährige begann seine steile Karriere in Pforzheim. Der Vertrag bei Mercedes werde im «beiderseitigen Einvernehmen» aufgelöst, hieß es.

Bildergalerie: Norbert Haug zu Besuch im Kepler-Gymnasium

Norbert Haugs steile Karriere fing in Pforzheim an: nach dem Volontariat bei der PZ ging er nach Stuttgart zu „Sport Auto“ und wurde später stellvertretender Chefredakteur von „auto, motor, sport.“ Als er 1990 in die Motorsportabteilung bei Mercedes wechselte, lehnte der Vorstand sein erstes Konzept für ein Comeback in der Königsklasse ab. Eine abgespeckte Version mit Sauber als Partner wurde akzeptiert. Später fädelte Haug auch die Partnerschaft mit McLaren ein. Mika Häkkinen (1998 und 1999) und Lewis Hamilton (2008) krönten die erfolgreiche Kooperation.

Wie wichtig er für das Engagement von Mercedes in der Königsklasse ist, hob Michael Schumacher hervor. „Man darf sich fragen, ob die Formel 1 noch mit Mercedes stattfinden würde, wenn Norbert Haug nicht da wäre. Das ist einer seiner großen Verdienste“, sagte der Rekordweltmeister.

 

Leserkommentare (0)