nach oben
An die gute alte Zeit im Trikot des FC Nöttingen will Metin Telle anknüpfen.
An die gute alte Zeit im Trikot des FC Nöttingen will Metin Telle anknüpfen. © PZ-Archiv
26.07.2010

Metin Telle kehrt zum FC Nöttingen zurück

NÖTTINGEN. Dirk Steidl ist immer für eine Überraschung gut. Der Vorstandsvorsitzende des FC Nöttingen hat gestern die Verpflichtung von Metin Telle bekanntgegeben. Der 29-jährige Stürmer wechselt bereits zum dritten Mal zum Remchinger Fußball-Oberligisten.

Aufgrund seiner leidenschaftlichen Spielweise und seiner vielen Tore für den FCN (59 in 99 Oberligaspielen) genoss er Kultstatus im Panoramastadion.
Metin Telle, Deutscher mit türkischen Wurzeln, wurde in der Jugend des Karlsruher SC groß.

Nach Stationen bei SV Waldhof II, Alemannia Aachen II und Bursaspor (Türkei) wechselte er im Januar 2003 erstmals nach Nöttingen. Nach dem Aufstieg in die Regionalliga im Jahre 2004, zu dem Telles Tore maßgeblich beigetragen hatten, versuchte sich der Torjäger bei Mainz 05. Weil es dort nicht wie gewünscht lief, kehrte er im Juli 2005 zurück zum FC Nöttingen. Im Januar 2007 ließen die Lilaweißen Telle in die Türkei wechseln. In drei Jahren versuchte sich Telle bei vier türkischen Clubs (zumeist Drittligisten). Der erhoffte Sprung nach ganz oben blieb auch hier aus.

Mit der Rückkehr von Metin Telle sind die Personalplanungen beim FC Nöttingen abgeschlossen. „Leicht war es nicht, die Position des Frontstürmers zu besetzen. Zu guter Letzt war es auch ein wenig Glück, dass der ehemalige und hoffentlich wieder aktuelle FCN-Torjäger nicht schon in der Türkei einen Anschlussvertrag unterschrieben hatte“, erklärt Dirk Steidl. Am Wochenende ging dann alles sehr schnell. Nachdem sich die Vereinsgremien samt sportlicher Leitung und Trainerstab für die Rückkehr von Metin Telle am Samstag entschieden hatten, kam am späten Sonntagabend das endgültige Okay des Spielers aus der Türkei.

Beim FCN hofft man, mit der Rückholaktion des Vollblutstürmers wieder auf mehr Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor. Metin Telle wird morgen beim FCN erwartet. Noch geklärt werden muss, wann er Spielrecht erhält. Da es sich hier um einen internationalen Vereinswechsel handelt, muss dieser über den DFB in Frankfurt und mit der Türkei abgewickelt werden.