760_0900_98678_Michael_Fuchs_1.jpg
Mit dem FC Nöttingen II zurück auf dem Erfolgsweg: Trainer Michael Fuchs. Foto: Becker

Michael Fuchs: Mission neim Landesligisten FC Nöttingen II erfüllt

Remchingen. Einen Trainerwechsel gibt es zur neuen Saison 2019/20 auch beim Landesligisten FC Nöttingen II. Für Michael Fuchs (56) übernimmt Marcel Rusch die U23 des Fußball-Oberligisten. Ihm zu Seite stehen als Assistenten Roberto Zanko und Lukas Hecht-Zirpel. Pädagoge Fuchs war vor zwei Jahren nach einem längeren beruflichen Auslandsaufenthalt zum FC Nöttingen zurückgekehrt. Dort stieg er als Sportlicher Leiter und als Trainer der zweiten Mannschaft ein.

„Zunächst galt es, die U23 wieder in die Spur zu bringen. Das war vor zwei Jahren eine recht wilde Mannschaft“, so Fuchs. Der Umbruch ist gelungen. Die Integration von jungen Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, die sich erst an das raue Klima der Landesliga gewöhnen mussten, ist geglückt. „Die Mischung stimmt, wir haben jetzt ein gestandenes und reiferes Team“, so Fuchs. In der Rückrunden-Tabelle der Landesliga belegt der FC Nöttingen Platz drei, in der aktuellen Tabelle Platz vier.

Der kann gefestigt werden, wenn die Mannschaft am Mittwochabend (19.00 Uhr) das Nachholspiel zuhause gegen den TSV Reichenbach gewinnt.

Fuchs kann sich übrigens vorstellen, als Lehrer noch einmal ins Ausland zu gehen. „Die Bewerbung läuft“, verrät er.