nach oben
Auch der FV Niefern und der 1. FC Dietlingen kreuzen in dieser Kreisliga-Saison erneut die Klingen. Foto: PZ-Archiv/Hennrich
Auch der FV Niefern und der 1. FC Dietlingen kreuzen in dieser Kreisliga-Saison erneut die Klingen. Foto: PZ-Archiv/Hennrich
Die Straubenhardter Rivalen Langenalb (links Denis Diel) und Conweiler-Schwann (rechts Pietro Leuzzi) wollen auch diese Saison in der Kreisliga eine gute Rolle spielen.
Die Straubenhardter Rivalen Langenalb und Conweiler-Schwann © Die Straubenhardter Rivalen Langenalb und Conweiler-Schwann
19.08.2014

Mit Grafiken: Alle Ziele und Prognosen der Kreisliga

Am Ende der Saison in der Fußball-Kreisliga dürfte es viele Enttäuschte geben. Denn gleich neun Mannschaften haben als Saisonziel Plätze im oberen Tabellendrittel (Platz eins bis fünf) angegeben. Auffällig ist, dass sich kein Team mit einem so popeligen Ziel wie Klassenerhalt abgibt. Der Kreis der Titelkandidaten indes scheint eine geschlossene Gesellschaft mit drei Teilnehmern: Landesliga-Absteiger FSV Buckenberg, FC Dietlingen und Aufsteiger TuS Bilfingen.

Dieses Trio hat auch Marcelus Noukiatchom auf der Rechnung. „Teamgeist, Erfahrung, ein breit aufgestellter Kader“ nennt der Trainer des FC Alemannia Wilferdingen als Buckenberger Trümpfe. Bei Dietlingen ist die Offensive stark. Defensivschwächen könnten Neuzugänge aus Birkenfeld beheben. Und Bilfingen sei stark besetzt. Mit Dejan Svjetlanovic und Bilal Yildiz hat Noukiatchom einst zusammen in der Oberliga gekickt.

Das sind die Favoriten (Mehrfachnennungen waren möglich):

Auch viele andere Teams können – oder wollen – auf die oberen Tabellenplätze. „Die Liga ist stärker geworden“, glaubt Noukiatchom. Auch die Wilferdinger Alemannen wollen oben mitmischen. „Unser Kader ist klein, aber das ist machbar, so lange wir nicht viele Verletzungen haben“, sagt der Trainer. Mit Daniel Kastner, Marcel Worgt und Christian Werner habe man wichtige Akteure verloren, doch die Mittelfeldspieler Armel Mendoua, Pasquale Puma und Davide Squilante sollen die Lücke sschließen. „Wir müssen nur abwarten, wie sich das Team taktisch entwickelt“, sagt Noukiatchom vor seinem zweiten Jahr beim FCA.

Diese Ziele wollen die Teams in dieser Runde erreichen:

Als Konkurrenten für die Favoriten erwartet Marcelus Noukiatchom den FV Langenalb („Ein gutes Team, das zuletzt Verletzungssorgen hatte“), den FV Öschelbronn („Die darf man nicht unterschätzen, mit Grifo und Zengin kamen gute Einzelspieler dazu“) aber auch den 1. CfR Pforzheim II („Die können etwas bewegen, eine gute junge Mannschaft. Ob die nicht sogar den Aufstieg als Ziel haben“).

Auch die Spvgg Conweiler-Schwann („Gute, junge Mannschaft“) erwartet der Wilferdinger Trainer weit vorne, selbst wenn es zum Aufstieg nicht reichen dürfte. Daneben gibt es Mannschaften, die schwerer einzuschätzen sind. Beim Aufsteiger FC Bauschlott sieht Noukiatchom den Trainer – seinen ehemaligen Mitspieler Alexander „Joker“ Günther – als Pluspunkt, beim FV Niefern schätzt er defensive Stabilität und Konterstärke, beim TSV Weiler die guten, schnellen Angreifer, bei der Spvgg Zaiserweiher die Heimstärke („Da ist schwer zu gewinnen“), zudem beim FC Fatihspor Pforzheim gute Einzelspieler – verstärkt durch Serhat Gülbas.

Beim FC Germania Singen gab es einige Wechsel und mit Marcus Wörner einen neuen Trainer. Schwer einzuschätzen sind für Noukiatchom Aufsteiger FC Calmbach mit eingespieltem Team und der TSV Grunbach, bei dem es nach der Auflösung der Oberliga-Mannschaft auch in der Kreisliga viele Wechsel gab.


Alle Vorschauen lesen Sie im PZ-Sonderheft "Vor dem Anpfiff", dass Sie auch hier durchklicken und herunterladen können.

Wer hatte welche Ziele? Was waren die Meistertipps? Grafiken zu diesen Fragen stehen hier für Sie bereit:

- Landesliga Mittelbaden: (Fast) niemand will aufsteigen

- Kreisliga Pforzheim: Die halbe Liga will nach oben

- Kreisklassen A1 und A2: Elf Aufstiegskandidaten und ein packender Abstiegskampf

- Kreisklassen B1 und B2: Topfavorit Tiefenbronn und viele starke Außenseiter

- Kreisklassen C1, C2 und C3: 14 von 39 Teams wollen am liebsten raus aus den Ligen

Aktuelle Spielberichte von den C-Klassen bis zur Bundesliga gibt es an allen Spieltagen auf www.pz-news.de/sport.