760_0900_110193_urn_newsml_dpa_com_20090101_200107_90_01.jpg
Athletiktrainer Martin Franz (hinten links) und Chefcoach Pellegrino Matarazzo machten sich beim ersten VfB-Training 2020 ein Bild von der Fitness der Profis.  Foto: Gollnow 

Mit Respekt auf den Schleudersitz: Das erwartet Pellegrino Matarazzo beim VfB Stuttgart - und das den VfB Stuttgart mit Pellegrino Matarazzo

Stuttgart. Thomas Hitzlsperger flüchtete sich in Sarkasmus: „Es ist immer wieder aufregend, einen neuen Trainer kennenzulernen“, sagte der Stuttgarter Sportvorstand am Dienstagnachmittag in die große Journalistenrunde hinein. „Ihr habt da ja auch Übung darin“, fügte er hinzu. Diese Übung haben auch alle anderen, die sich für den Verein für Bewegungsspiele interessieren. Dem neuen Trainer Pellegrino Matarazzo schien derweil die tiefstehende Wintersonne ins Gesicht. Wenn das mal kein gutes Omen ist. Ganz in Schwarz präsentiert sich Matarazzo. Klar strukturiert und völlig unprätentios tritt er sein Amt an.

Ein Stockwerk tiefer saß einst sein Vorgänger Tim Walter,

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?