nach oben
17.11.2016

Mühlacker im Handball-Derby gefordert

Pforzheim. In der Handball-Bezirksliga der Männer gilt Blau-Gelb Mühlacker als Aushängeschild des Handballkreises Pforzheim. Doch die Schützlinge von Jörg Bidlingmaier hecheln in der Tabelle der führenden SG Hambrücken/Weiher weiterhin hinterher. Deshalb zählt in der kreisinternen Auseinandersetzung mit dem TV Bretten II am Samstag nur ein Heimerfolg für die Blau-Gelben. Und der sollte Mühlacker auch gelingen.

Der TSV Knittlingen will seine Aufholjagd mit einem Heimerfolg gegen die SG Oberderdingen/Sulzfeld fortsetzen. Einfach wird dies nicht, denn im Vergleich steckt auch ein gutes Stück Rivalität zwischen Orts- und Tabellennachbarn.

Der bisher enttäuschende TV Birkenfeld gilt beim TV Büchenau II nur als Punktelieferant.

In der Kreisliga der Männer ist Spitzenreiter TV Ispringen II daheim gegen die TSG Niefern zwar Favorit, doch sollte der Tabellenführer die Leistungssteigerung der Kirnbacher in den vergangenen Spielen registriert haben. Die TGS Pforzheim III will gegen den TV Calmbach II daheim ihr Punktekonto ausgleichen.

In der Bezirksliga der Frauen mutet der Spielleiter den Pforzheimer Vertretern erneut ein schweres Programm zu. Die HSG Pforzheim III empfängt mit der SG Heidelheim/Helmsheim III den noch verlustpunktfreien Spitzenreiter, die SG Niefern/Mühlacker mit der SG Graben/Neudorf den Tabellenzweiten.